So, 19. November 2017

Bilder aufgetaucht

16.11.2016 09:00

Nackt im Web: „Porno“-Skandal um schöne Ministerin

Vor Kurzem ist die Ukrainerin Anastasia Deeva zur stellvertretenden Innenministerin ernannt worden - und schon sind Nacktbilder aufgetaucht, die die 24-Jährige teils sexy, teils splitterfasernackt oder in anrüchigen Posen zeigen. "Porno" nennen das die einen, "Jugendsünden" die anderen. Für Innenminister Arsen Avakov sind sie weder noch, sondern Fälschungen.

Nur kurze Zeit nach ihrer Beförderung muss sich Anastasia Deeva schon mit einem pikanten Problem herumschlagen: Auf verschiedenen Websites sind Bilder aufgetaucht, auf denen angeblich die hübsche 24-Jährige posiert - mal nur sexy mit tiefem Ausschnitt oder oben ohne von hinten, dann aber auch mit knappem Höschen und nackten Brüsten von vorne.

Manche der Bilder muten auch pornografisch an:

Deevas Vorgesetzte - unter anderem Innenminister Avakov - sahen sich nun gezwungen, ihre Entscheidung zu verteidigen, die 24-Jährige für dieses hohe Amt zu ernennen. "Ich kenne Anastasia persönlich", so ein Berater des Innenministers, der vor allem ihr "Wissen, ihre Erfahrung und ihr Charisma" würdigte. Die Bilder seien eine Fälschung.

Auch vor dem Nacktfotoskandal war Kritik an Deeva aufgekommen. So soll sie in ihrem Lebenslauf gelogen haben, weil sie "zehn Jahre Berufserfahrung" angegeben habe - was bedeute, dass sie mit bereits 14 Jahren anfangen habe zu arbeiten. Laut Minister Avakov hat sie aber alle notwendigen Tests für den Posten erfolgreich absolviert. Vor ihrer Beförderung arbeitete sie für einen Berater des früheren ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden