Di, 23. Jänner 2018

Nazi-Drama

16.11.2016 14:14

"Jeder stirbt für sich allein"

Berlin 1940: Ein Elternpaar - in Trauer erstarrt. Der einzige Sohn ist an der Front gefallen. Die Ohnmacht des Werkmeisters Otto Quangel (Brendan Gleeson) weicht einem Aufbegehren gegen das Nationalsozialistische Regime. Gemeinsam mit seiner Frau (Emma Thompson) "deponiert" er Postkarten mit Anti-Hitler-Parolen an öffentlichen Plätzen. Gestapo-Inspektor Escherich (Daniel Brühl) wird mit dem Auffinden der Verfasser beauftragt.

Liebe ist alles gemeinsam zu machen. Bis in den Tod. Inspiriert von dem authentischen Fall des Ehepaares Otto und Elise Hampel, der auch literarisch seinen Niederschlag fand, trägt Regisseur Vincent Perez ein Weltkriegsschicksal an uns heran, das seltsam schal bliebt, wird doch bei aller Trostlosigkeit die Emotion in weiten Teilen an die Musik delegiert.

Zu adrett wirkt zudem das Historisch-Dekorative. Ein Kreuzweg, der sich die Qual der Vergeblichkeit nicht anmerken lässt.

Kinostart von "Jeder stirbt für sich allein": 18. November.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden