So, 19. November 2017

Lauf, Boris, lauf!

28.11.2016 06:00

Warum Stars und Politiker die Laufschuhe schnüren

Kaum eine Sportart wird so zelebriert und auf sozialen Medien gefeiert wie das Laufen. Besonders Promis und Politiker zeigen sich gerne in schlanken Trainingshosen und geschnürten Turnschuhen. Und dafür haben sie mehr Gründe, als fit und schlank zu bleiben.

Durchhaltevermögen beweisen
Politiker und Führungskräfte wie Mark Zuckerberg lassen sich gerne beim Morgenlauf fotografieren. Damit beweisen sie nicht nur, dass sie auf ihre Gesundheit achten und fit sind, sondern zeigen auch ihr Durchhaltevermögen und ihre Entschlossenheit. Zudem zeigt der Lauf - mit Handy in der Hand oder wie Boris Johnson, etwas exzentrisch, in Hawaiishorts -, dass man einem elitären Klub angehört. Dem "Klub der Läufer".

Kalorien werden in Schach gehalten
Läufer verbrennen rund 500 Kalorien in der Stunde und können sich darauf verlassen, dass durch den Nachbrenneffekt auch einmal Naschereien - in der Vorweihnachtszeit unvermeidlich - drin sind. Das Gewicht lässt sich im Laufschritt gezielt senken und halten. Auch, weil unter anderem Verdauungsprobleme geregelt werden. Stars machen zumeist noch zusätzlich Yoga, Pilates oder Krafttraining, um die Figur zu formen.

"Dr. Jogging" besser als jedes Medikament
Laufsportler dürfen sich nachgewiesenermaßen über ein gutes Immunsystem freuen. Besonders im Herbstwinter wird dieses durch den Kältereiz zusätzlich gestärkt. Erst ab minus 15 Grad kehrt sich dies ins Gegenteil. Regelmäßiges Laufen beugt auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und senkt das Diabetesrisiko. Das Muskelkorsett wird gestärkt. Schlafprobleme werden ebenfalls verbessert und damit wiederum das Kalorienmanagement. Denn: Wer zu wenig schläft, nimmt zu.

Abschalten und Ideen sammeln
Beim Laufen baut der Körper die Stresshormone Adrenalin und Kortisol ab, schüttet aber die "Glückshormone" Dopamin und Noradrenalin aus. Schon ab 20 Minuten langsamen Trabens bilden sich die berühmten Endorphine aus, Botenstoffe im Gehirn, die gute Laune und Glücksgefühle erzeugen. Laufen kann sogar Depressionen entgegenwirken und ist eine ideale Anti-Stress-Maßnahme. Viele Läufer berichten, Laufen helfe ihnen beim Abschalten und zugleich würden ihnen gute Einfälle kommen.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden