Di, 21. November 2017

Backup Plus Portable

15.11.2016 11:10

Seagate pfercht 5 Terabyte in 2,5-Zoll-Festplatte

Der irische Speichermedien-Spezialist Seagate hat die kapazitätsstärkste externe 2,5-Zoll-Festplatte der Welt enthüllt. Die Backup Plus Portable bietet fünf Terabyte Kapazität und eignet sich damit für Sicherung und Transport besonders großer Datenmengen. Das Speicherwunder erscheint voraussichtlich Mitte Dezember und wird rund 200 Euro kosten.

Seagate verbaut in seiner externen 5-Terabyte-Festplatte seine erst im Oktober enthüllte Barracuda Compute mit fünf Magnetplatten, die jeweils ein Terabyte Kapazität bieten. Im Vergleich zu anderen Laptop-Festplatten ist die 5-Terabyte-Platte mit einer Bauhöhe von 15 Millimetern etwas dicker. Normalerweise sind 2,5-Zoll-Festplatten 7 oder 9,5 Millimeter dick.

Wie das IT-Portal "Golem" berichtet, ist Seagate bisher der einzige Hersteller, der 2,5-Zoll-Festplatten mit so hoher Kapazität bauen kann. Die dafür nötige Technologie hatte das Unternehmen vor rund einem Jahr angekündigt.

Angeschlossen wird die kompakte externe 5-Terabyte-Platte über USB 3.0, das Gewicht beläuft sich auf ein Viertelkilo. Die Festplatte rotiert mit 5400 Umdrehungen pro Minute, gehört also nicht zu den schnellsten Festplatten am Markt. Die Übertragungsrate von 140 Megabyte pro Sekunde sollte für die meisten Einsatzszenarien trotzdem ausreichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden