Mo, 18. Dezember 2017

Wer wird Millionär?

15.11.2016 08:11

RTL-Kandidat scheitert an Hasenhüttl-Frage

Trotz fulminanten Bundesligastart von RB Leipzig sollte Trainer Ralph Hasenhüttl vielleicht doch noch ein bisschen an seiner Bekanntheit in Deutschland arbeiten. Bei der Sendung "Wer wird Millionär" scheiterte ein Kandidat an einer Frage zum österreichischen Coach. Es folgte ein Shitstorm in den sozialen Netzwerken.

"Wer freute sich zu Beginn der Saison bestimmt tierisch auf seinen neuen Trainerposten bei einem Fußballbundesligisten?", so die Frage in der RTL-Sendung.

Zur Auswahl hatte er folgende Antwortmöglichkeiten: Franz Katzenkläpple, Sepp Hundehuus, Ralph Hasenhüttl und Bruno Bärenbüdchen.

Doch statt Ralph Hasenhüttl tippte der Kandidat auf einen gewissen Sepp Hundehuus. Er schied mit 500 Euro aus. "Ich nehme Sepp Hundehuus. Alles andere klingt ja nach Quatsch", war Iordanis Deligiannis, Assistenzarzt aus Lüdenscheid, bei Günther Jauch überzeugt.

Deligiannis hatte sich bis zur 4000-Euro-Hürde hochgearbeitet, ehe er an der vermeintlich leichten Frage scheiterte. Er musste mit 500 Euro die Heimreise antreten und hatte noch keinen einzigen Joker verbraucht. Im Netz wurde seine falsche Antwort heiß diskutiert:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden