Mi, 17. Jänner 2018

Kärnten Inoffiziell:

14.11.2016 17:37

Wörtherseeflug als Chance

Übernachtungen in ganz Kärnten im Sommerhalbjahr 1980: 16,7 Millionen. Übernachtungen im Sommerhalbjahr 2015: 8,7 Millionen. Noch Fragen?

Seit Jahren wird über saisonverlängernde Maßnahmen rund um den Wörthersee diskutiert, nun liegt eine mögliche Chance zur Beurteilung in der Regierung auf: Ein Paket aus fünf Modulen, dessen Herz eine Seilbahn von Pörtschach über den See zum Pyramidenkogel wäre. Ihr Name: Wörtherseeflug.

Präsentiert wurde das Projekt von den Initiatoren rund um Hotelier Karl Großmann und Pörtschachs Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz. Von den Regierungsmitgliedern kam das berühmte "Ja, aber". Landeshauptmann Peter Kaiser: "Ein sehr positives Projekt, das man prüfen sollte." Der schwarze Jungstar Sebastian Schuschnig in Vertretung des an der Spitze einer Wirtschaftsdelegation nach China entflogenen Landesrates Christian Benger: "Man muss groß und visionär denken." Grün-Landesrat Rolf Holub: "Es gibt leider sehr viele kritische Rückmeldungen." Landesrat Gerhard Köfer bezweifelt die in Aussicht gestellten 1000 neuen Arbeitsplätze.

Schon im Vorfeld hatte es Umweltbedenken gegen eine solche Seilbahn gegeben. Wobei die Frage offen bleibt: Was ist für die Umwelt eigentlich belastender - eine Seilbahn oder das dröhnende und stinkende GTI-Treffen in genau der selben Wörtherseeregion?

Mehr über die Regierungssitzung, die Schulden der Kabeg und die Zukunft des Heimatwerks gibt's am Dienstag in der Kärntner Krone.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden