Sa, 20. Jänner 2018

02.10.2006 19:02

Eine Frau sieht Rot

Das freie Wort

Da muss eine langgediente Pädagogin um ihre berufliche Zukunft bangen, weil ihr einmal die Nerven durchgegangen sind und sie nur mehr Rot sah.

Zugegeben, so etwas sollte nicht passieren. Wer sich jedoch der Realität nicht verschließt, weiß - vielfach aus eigener Erfahrung -, dass mehrmaliges Ermahnen und gutes Zureden bei manchen Jugendlichen auf taube Ohren stößt. Es ist auch nicht weiter verwunderlich, denn die lieben Töchter und Söhne - zu Hause möglicherweise unauffällig - wissen, dass die Eltern und die Schulbehörde, sozusagen als Schutzmacht gegen Übergriffe von Professoren, großteils hinter ihnen stehen.

Mit einer solchen Einstellung und Schulpolitik öffnet man der Gewalt unter Mitschülern und der Missachtung des Lehrpersonals Tür und Tor.




Name und Adresse der Redaktion bekannt
erschienen am Mo, 2.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden