Do, 18. Jänner 2018

Videothek Bellissimo

13.11.2016 18:20

Der Kampf gegen Netflix & Co

Mit ihrer DVD-Flatrate lockt die Klagenfurter Videothek "Bellissimo" leidenschaftliche Streamer.

Netflix & Chill - kennt jeder, mag jeder. Verständlich, ist ja auch bequem: An kalten und regnerischen Herbstnachmittagen gibt es schließlich nichts Schöneres, als es sich auf der Couch gemütlich zu machen und Filme oder Serien zu schauen. Dabei kann man jetzt auch noch heimische Unternehmen unterstützen, die Klagenfurter Videothek "Bellissimo" zum Beispiel.

Wie die DVD-Flatrate funktioniert? Ganz einfach. "Pro Monat zahlt der Kunde 12,90 Euro. Dafür hat er immer eine DVD bzw. BluRay zu Hause - egal ob Film, Doku oder Serie. Die kann er so oft tauschen wie er möchte, vielleicht nur einmal in der Woche, vielleicht aber auch fünf Mal am Tag", erklärt "Bellissimo"-Chef Ingo Kowatsch.

Der große Vorteil gegenüber Online-Anbietern: persönliches Know-How und genügend Zeit für ausführliche Beratung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden