Mo, 11. Dezember 2017

World Tour Finals

13.11.2016 17:21

Thiem unterliegt Djokovic nach Super-Krimi!

Das war bitter! Dominic Thiem hat im Super-Krimi zum Auftakt der ATP World Finals in London gegen Novak Djokovic zwar das dramatische Tie-Break im ersten Satz sensationell mit 12:10 gewonnen, am Ende aber die "Schlacht" verloren. Gegen den "Außerirdischen" holte der Österreicher, der am Dienstag erneut in der atemberaubenden O2-Arena im Einsatz ist, zwar seinen allerersten Satz gegen Djokovic überhaupt, doch letztlich jubelte der Serbe über ein 6:7, 6:0, 6:2.

Vor mehr als 17.000 Zuschauern in der eindrucksvollen Arena, in die Thiem nach toller visueller Aufbereitung der Organisatoren einmarschiert war, zeigte der Weltranglisten-Neunte, warum er in diesem Jahr in die Top Ten vorgestoßen war. Der Debütant in der Gruppe "Ivan Lendl" musste sich nach mitreißendem erstem Satz aber doch der weit größeren Routine des zuletzt vierfachen Siegers dieses Events und als Nummer zwei gesetzten Serben beugen. Nach dem ersten Satz wurde die Pause übrigens für eine Aktion anlässlich der neuen Partnerschaft der ATP mit der UNICEF genützt. Mit blauen und weißen Plastiktaschen auf den Sitzen der Zuschauer wurde in der Arena die Nachricht "Together for children" ("Zusammen für Kinder") verbreitet.

Djokovic: "Habe im ersten Satz nicht viel falsch gemacht"
So sehr der erste Satz das Publikum mitgerissen hatte, so enttäuschend verlief der zweite. Thiem gab sofort seinen Aufschlag zweimal ab und geriet rasch mit 0:3 in Rückstand, ab dem Zeitpunkt schien sich der Weltranglisten-Neunte schon in Richtung Entscheidungssatz zu fokussieren. Nach wenig Gegenwehr und nur 23 Minuten war Satz zwei mit 0:6 verloren. Djokovic, der nach dem verlorenen ersten Satz mit einer Frust-Reaktion Dampf abgelassen hatte, war zufrieden mit seiner Leistung. "Ich habe im ersten Satz nicht viel falsch gemacht. Im ersten Satz hat sich die hohe Qualität seines Spiels durchgesetzt. Ich wusste, dass ich stark in die ersten paar Games im zweiten Satz starten musste", sagte der Serbe.

Bresnik: "Da war er dann komplett 'Banane'"
Trainer Bresnik war mit dem Auftritt von Thiem zufrieden. "Ich bin heilfroh mit der Vorstellung. Er hat in den Trainings sehr unterschiedlich gespielt und war vor der Aufgabe außergewöhnlich nervös", freute sich Bresnik. Dennoch sei mehr möglich gewesen, wenn er im Tiebreak schneller die Entscheidung gemacht hätte. "Es ist ein grober Fehler gewesen, dass er es nicht früher ausgemacht hat, sondern zwei Doppelfehler in Folge macht. Wenn das Tiebreak 7:3 oder 7:4 ausgeht, behaupte ich, dass der dritte Satz anders anfängt. Da war er dann komplett 'Banane'."

Nächster Gegner von Thiem ist Monfils
Im zweiten Spiel der Thiem-Gruppe "Ivan Lendl" wurde später am Abend Milos Raonic seiner Favoritenrolle gerecht. Der als Nummer vier gesetzte Kanadier besiegte den Franzosen Gael Monfils (6) nach 1:24 Stunden mit 6:3, 6:4 und führt damit die Wertung an. Thiem trifft damit im Debütanten-Duell am Dienstag auf Monfils, Raonic bekommt es mit Titelverteidiger Djokovic zu tun. Monfils ist der einzige Gruppen-Gegner Thiems, gegen den der Niederösterreicher eine positive Bilanz (1:0) in bisherigen Aufeinandertreffen zu Buche stehen hat.

Der Endstand: Djokovic - Thiem 6:7 (10:12), 6:0, 6:2

  • 17:18 Uhr: Aus! Novak Djokovic serviert aus und gewinnt sein erstes Match bei den World Tour Finals in London. Dominic Thiem konnte nach dem gewonnenen ersten Satz sein Niveau nicht ganz halten und musste sich geschlagen geben. Aber: Der Niederösterreicher zwang den Serben dazu, sein allerbestes Tennis auszupacken!
  • 17:14 Uhr: Oje, jetzt wird’s ganz schwierig! Thiem muss das zweite Break hinnehmen, Djokovic fehlt damit nur noch ein Punkt zum Matchgewinn. Begleitet wird der Spielgewinn von einem mächtigen Jubelschrei des Serben
  • 17:10 Uhr: Es will nicht sein! Richtig einfach gewinnt Djokovic seine Aufschlagspiele zwar nicht gerade, aber unter Druck setzen kann Thiem seinen Kontrahenten auch nicht wirklich - Game Djokovic!
  • 17:06 Uhr: Ganz wichtig! Thiem bringt sein eigenes Service durch, mal ohne ganz großen Kampf. Noch ist nichts verloren, nur ein Break fehlt zum Gleichstand!
  • 17:03 Uhr: Bitter! Thiem kann eine 30:15-Führung bei Aufschlag Djokovic nicht nützen - bezeichnend dennoch, dass der Serbe zweimal mit Jubelschreien auffällt. Ihm scheint bewusst zu sein, dass das ein harter Kampf ist, bei dem jeder gewonnene Punkt wichtig ist.
  • 16:59 Uhr: Thiem schien eigentlich wieder voll in der Partie zu sein - mit viel Druck und auch gutem Winkelspiel. Aber gegen einen Novak Djokovic darf man sich keine Fehler erlauben - doch genau das passiert Thiem nun: Zweimal geraten seine Bälle zu weit, einmal geht einer ins Netz - BREAK!
  • 16:56 Uhr: Toller Volley-Stopp von Thiem, der sogar Djokovic Respekt abverlangt - er applaudiert! 15:0 bei Aufschlag Thiem!
  • 16:55 Uhr: Trotz eines Super-Returns von Thiem zum 30:40 bei Aufschlag Djokovic holt der Serbe noch das Game zum 1:1-Ausgleich in Satz 3!
  • 16:52 Uhr: Djokovic schien von der im Vergleich zu noch vor ein paar Minuten massiveren Gegenwehr Thiems etwas überrascht.
  • 16:49 Uhr: Starkes Comeback von Thiem zum Start des 3. Satzes - der Niederösterreicher wirkt gleich einmal deutlich intensiver und holt nach dem ärgerlichen "Nuller" in Satz 2 dieses extrem wichtige Game!
  • 16:45 Uhr: Das war einer von der schnellen Sorte. Djokovic gleicht in nur 23 Minuten auf 1:1 Sätze aus. Sein Coach Boris Becker ist in der Box happy.
  • 16:43 Uhr: Wieder Break, Djokovic führt 5:0 und wird in Kürze auf 1:1 in Sätzen stellen. Thiem hat jetzt schon abgeschalten in diesem Durchgang, will wohl lieber mit eigenem Service den finalen Satz eröffnen.
  • 16:39 Uhr: Irgendwie ist dieser Satz verhext, Thiem kommt nicht rein in die Games.
  • 16:36 Uhr: Nächstes Break gegen Thiem! Mist! Jetzt drückt Djokovic an und Dominic ist zu wenig kaltschnäuzig bei seinen Chancen. Was sich in seinem Kopf jetzt wohl abspielt?
  • 16:32 Uhr: Game Djokovic, irgendwie ist grad die Luft draußen. Aber Dominic muss jetzt anschreiben, sonst ist der Satz dahin.
  • 16:30 Uhr: Es geht hier Schlag auf Schlag. Aber nochmal kurz zu Satz eins: Thiem hat unfassbar gut gespielt in diesem Tie-Break und hatte dann auch wieder bittere Fehler dabei. Aber er geht so viel Risiko ein, dass dies wahrscheinlich logisch ist. Jedenfalls lieben ihn die Fans hier, stehen voll auf seiner Seite!
  • 16:28 Uhr: Oje! Break gegen Thiem! Djokovic stellt auf 1:0, hat dieses Tie-Break schneller abgehakt.
  • 16:25 Uhr: SAAAAAAATZGEWINN!!!! Ein unfasbarer Tie-Break-Krimi geht an Thiem, er siegt 12:10, 17.000 Fans feiern in London den 23-jährigen Österreicher. Gänsehaut!
  • 16:13 Uhr: Die Halle tobt, Thiem passiert Djokovic aus unmöglicher Position!!! Satzball
  • 16:12 Uhr: Die Halle steht Kopf und feuert Thiem an.
  • 16:07 Uhr: Traumtennis von Thiem! Mit einem unfassbaren Passierball stellt er auf 3:2 im Tie-Break.
  • 16:05 Uhr: Tie-Break! Jaaa! Dominic kann den ersten Satz seiner Karriere gegen Djokovic gewinnen. In diesem Aufschlagspiel ließ er nichts anbrennen, gewann zu 15!
  • 16:02 Uhr: Mist! Djokovic konnte den Kopf aus der Schlinge ziehen und auf 6:5 stellen. Aber: Thiem wird jetzt dominant, bringt den Serben mehr unter Druck. Gut so.
  • 16:00 Uhr: Breeeeeeeakball Thiem!
  • 15:48 Uhr: Der Satz geht in die Verlängerung! Thiem hatte ein relativ lockeres Game zum 5:5, da er stark aufgeschlagen hat.
  • 15:55 Uhr: Also von einer Handgelenksverletzung ist beim Serben jetzt keine Spur, er spielt wirklich richtig super. Thiem? Führt 40:0 beim Service.
  • 15:53 Uhr: Zu null! Na wirklich was anbrennen lässt dieser Djokovic nicht! Super Aufschläge, souveräne Grundschläge.
  • 15:51 Uhr: Thiem hat es geschafft, gleicht wieder auf 4:4 aus, obwohl sich Djokovic jetzt hartnäckig gewehrt hat!
  • 15:46 Uhr: 30:15 bei Service Thiem.
  • 15:45 Uhr: Jose Mourinho drückt live in der Halle die Daumen - und man hat den Eindruck, als wäre die Mehrzahl der Fans auf Dominics Seite. Zwischen den Ballwechseln gibt es immer wieder Anfeuerungen für den Lichtenwörther.
  • 15:43 Uhr: Djokovic legt wieder vor, 4:3 für den Serben.
  • 15:40 Uhr: Überragend! Thiem rettet sich aus der brenzligen Situation und stellt auf 3:3.

  • 15:39 Uhr: Thiem stellt nach 0:30 auf 40:30.
  • 15:37 Uhr: Djokovic gibt sich bei seinem Aufschlag keine Blöße - 3:2 für den Serben.
  • 15:34 Uhr: Abgewehrt! Thiem stellt mit einem Ass auf 2:2.
  • 15:32 Uhr: Unnötiger Thiem-Fehler am Netz - Breakball für Djokovic.
  • 15:32 Uhr: Der Österreicher muss erneut über Einstand.
  • 15:29 Uhr: Djokovic lässt sich am Finger behandeln. Es scheint aber nicht schlimm zu sein, er kann weterspielen.
  • 15:27 Uhr: Djokovic stellt auf 2:1!
  • 15:25 Uhr: Stark, Thiem setzt Djokovic ordentlich unter Druck - 30:30.
  • 15:23 Uhr: Thiem findet gut in die Partie - 0:15 bei Aufschlag Djokovic.
  • 15:22 Uhr: Toller Rückhand-Winner von Thiem zum 1:1! Bravo!
  • 15:21 Uhr: Djokovic hält ordentlich dagegen, Thiem muss kämpfen - 40:40.
  • 15:20 Uhr: Genialer Punkt von Thiem! 40:30 für den 23-Jährigen.
  • 15:18 Uhr: Starker Beginn vom "Djoker"! Er lässt Thiem keine Punkt und stellt auf 1:0. Nun serviert der Österreicher.
  • 15:17 Uhr: Die ersten Punkte gehen an den Serben - 40:0!
  • 15:15 Uhr: Djokovic eröffnet das Match!
  • 15:13 Uhr: Sensationelle Stimmung in der Arena! Die Spieler schlagen sich noch ein - gleich geht's los!
  • 15:10 Uhr: Kann Thiem heute den "Djoker" biegen? In den bisherigen Duellen war der Österreicher chancenlos. Kleines Detail am Rande: Djokovic muss das Turnier in London gewinnen, um wieder die Nummer eins der Tenniswelt zu werden. Derzeit steht Wien-Sieger Andy Murray an der Spitze.
  • 15:06 Uhr: Gänsehaut-Stimmung in der O2-Arena. Unter tosendem Applaus betritt Thiem den Platz, kurze Zeit später folgt der serbische Superstar Novak Djokovic!
  • 15:03 Uhr: Jetzt dauert es nicht mehr lange bis es losgeht - die Spannung steigt!
  • 14:57 Uhr: Jede Minute können die Spieler auf den Platz kommen, das ist hier immer eine irre Show. Daumendrücken für Dominic.

  • 14:34 Uhr: Die Spieler sind noch nicht auf dem Court, derzeit wird mit Staubsaugern alles perfekt aufbereitet auf dem Belag.
  • 14:20 Uhr: So! Das Doppel ist gerade zu Ende gegangen, die Bryan-Brüder haben Dodig/Melo 7:6 6:0 besiegt - gleich geht es mit Dominics Hit los.
  • 13:10 Uhr: Im Pressezentrum ist Platz für weit über 500 Reporter, alles ist hier hypamodern. Die Spieler haben einen riesigen Backstagebereich mit Tischtennis-Tisch, Billardtisch, Sushi-Bra, Smoothie-Stand, etc.
  • 12:45 Uhr: Beeindruckend, diese Arena! Unfassbar, wie riesig hier alles ist. Sonst treten Superstars wie Justin Bieber hier auf.
  • 12:00 Uhr: Mit dem Schnellboot geht es für die Stars über die Themse zur O2-Arena. Fahrzeit ca. 35 Minuten. Mit uns am Boot: Stan Wawrinka, Marin Cilic, die Thiem-Familie und auch Alex Antonitsch.
  • 11:40 Uhr: Im Head-2-head führt Novak Djokovic gegen Thiem übrigens klar mit 3:0. 2014 siegte der "Joker" in Schanghai gegen Thiem, 2016 besiegte er ihn im Semifinale der French Open und beim Masters in Miami. Thiem hat noch keinen Satz gegen den Ausnahmekönner gewinnen können.
  • 11:20 Uhr: 17.000 Zuschauer werden bei jeder "Session" in der O2-Arena kommen - natürllich ist die gigantische Halle damit "sold out". Täglich gibt es zwei Sessions mit je einem Single und Doppel - Thiem eröffnet heute um 15 Uhr (Österreich!) mit dem ersten Single des Turniers.
  • 11:12 Uhr: Dominics Eltern Wolfgang und Karin Thiem sind Samstag Abend nach London eingeflogen, wohnen im selben Hotel wie ihr Sohn. Wolfgang verriet uns: "Es ist schon unfassbar, dass Dominic hier dabei ist, ein absolutes Highlight für uns alle!"
  • 11:10 Uhr: Dominic ist längst beim ersten Einschlagen in der O2-Arena. Mit dem Schiff geht es vom Hotel aus die Themse hinunter zur Halle. Gestern hat er mit Cilic trainiert, heute mit Goffin.
  • 11:07 Uhr: Ürigens: In London ist es natürlich noch eine Stunde früher als in Österreich!
  • 11:05 Uhr: Luxus pur wird Thiem hier geboten: Er hat einen eigenen Chauffeur, der rund um die Uhr bereitsteht, wohnt in einem der luxuriösesten Hotels der Stadt, residiert neben Murray, Djokovic & Co.
  • 11 Uhr: Hallo aus London! Strahlender Sonnenschein in der Weltstadt. Es ist deutlich wärmer als in Wien - und die Stadt ist im Tennis-Fieber. Denn heute startet das große Finale endlich.
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Kommentar schreiben

    Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
    Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

    Kommentar schreiben
    500 Zeichen frei
    Kommentare
    324

    User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

    Für den Newsletter anmelden