Sa, 18. November 2017

Tischtennis in Linz

12.11.2016 21:31

Polcanova als letzter ÖTTV-Einzelbeitrag out

Mit Sofia Polcanova hat sich bei den Austrian Open im Viertelfinale der letzte österreichische Einzel-Beitrag verabschieden müssen. Die 22-Jährige gewann am Samstag zunächst gegen die Ungarin Dora Madarasz 4:3, ehe sie in der Runde der letzten acht gegen die erst 16-jährige Japanerin Mima Ito chancenlos war. Sie unterlag der als Nummer 2 gesetzten Weltranglisten-Elften glatt 1:4.

"Mit Fortdauer des Spieles wurde ich einfach zu müde und konnte die Konzentration nicht halten, das darf man sich gegen sie natürlich nicht erlauben. In Summe bin ich mit dem Erreichen des Viertelfinales aber zufrieden", meinte die beim Heimturnier auch im Vorjahr im Viertelfinale ausgeschiedene Polcanova.

Der im Einzel früh gescheiterte Chen Weixing zog indes im Doppel mit seinem deutschen Partner Ruwen Filus ins Halbfinale ein. Das Duo bezwang die Chinesen Zhao Zhaoyan/Zhou Kai 3:2. In der Vorschlussrunde kam dann aber gegen die Chinesen Fang Yinchi/Zhu Cheng mit 1:3 das Aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden