So, 22. April 2018

Gleisdorf

11.11.2016 16:28

Paten helfen Familien in schwierigen Zeiten

Manchmal braucht man einfach ein bisschen Hilfe: Wenn Familien schwierige Zeiten durchleben, können sie nun auf die Hilfe von Freiwilligen setzen. "Familienpatenschaften" nennt sich das Projekt, für das mehrere Gemeinden in der Kleinregion Gleisdorf finanziell an einem Strang ziehen.

Seit die Zwillinge auf der Welt sind, ist in der Familie Pusterhofer für die große Schwester Viktoria oft nicht genug Zeit. Einmal die Woche kommt daher Ulrike Hadler auf Besuch. Sie ist Familienpatin und schenkt der Dreijährigen die ungeteilte Aufmerksamkeit: "Es bereichert mich sehr, diese Familie ein Stück ihres Weges zu begleiten", sagt die Volksschullehrerin.

Sie ist eine jener Freiwilligen, die in der Kleinregion Gleisdorf (Hofstätten, Ludersdorf-Wilfersdorf, Albersdorf-Prebuch und Gleisdorf) am Projekt "Familienpatenschaften" mitarbeiten. Von der Chance B werden sie professionell begleitet.

Die Großfamilie gibt es nicht mehr
"Die Großfamilie gibt es oft nicht mehr und daher werden solche Angebote immer wichtiger", erklärt Peter Moser, Bürgermeister in Ludersdorf-Wilfersdorf. Deshalb haben er und seine Kollegen das Angebot finanziell nun auf sichere Beine gestellt und suchen Partnergemeinden in der Region.

Mehr Informationen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden