Mi, 17. Jänner 2018

Beschwerden lindern

18.11.2016 17:00

Husten oder Fieber: Wie wär's mit einem Wickel?

Wie wär's mit einem Wickel? Diese helfen nämlich bei Husten, Halsweh, Ohrenschmerzen, Fieber und mehr. Oder woran haben Sie gedacht?

Sie benötigen 100 Gramm Leinsamen, etwas Wasser, fünf Esslöffel geriebenen Ingwer, einige Erdäpfel, Zwiebel, Thymian, Topfen, Essig. Wenn Sie jetzt an ein Rezept für eine Speise denken, sind Sie falsch "gewickelt". Denn es handelt sich um Bestandteile für Umschläge, die Sie bei Erkältungsbeschwerden anwenden können. Wickel zählen zu den ältesten Hausmitteln überhaupt, sind schnell selbst gemacht und eignen sich auch für Kinder.

Haben sich Erreger einmal in der Nase eingenistet, ist der Weg in die Nebenhöhlen nicht mehr weit. Um das Immunsystem bei einer Nasennebenhöhlenentzündung, einer Sinusitis, zu unterstützen, sollten Sie auf wärmende Leinsamenkompressen setzen. Dafür einfach 100 g Leinsamen (Supermarkt) mit 200 ml Wasser zu Brei köcheln lassen. Je 2 bis 3 EL davon in die Mitte einer Kompresse geben, zu kleinen Päckchen falten, warm halten und auf die schmerzenden Stellen im Gesicht auflegen. Kühlen die Säckchen aus, gegen warme ersetzen. Für die Anwendung sollten Sie insgesamt 30 bis 45 Minuten einplanen.

Halsweh werden auch weggewickelt
Sie haben Halsweh und wollen zuerst mit natürlichen Mitteln versuchen, die Beschwerden wieder loszuwerden? Dann ein Geschirrtuch mit sehr warmem Wasser befeuchten, um den Hals legen, darüber ein trockenes Tuch und einen Wollschal. Wirken lassen und ruhen, bis der Wickel abgekühlt ist.

Gegen Halsschmerzen hilft auch Folgendes: Bestreichen Sie ein sauberes Leinentuch fingerdick mit Topfen (etwa 15 Minuten davor aus dem Kühlschrank nehmen) und legen Sie es um den Hals. Mit einem Wolltuch abdecken und einem Schal befestigen. Entspannen, bis der Topfen getrocknet ist.

Selber Wickel, andere Zutat: Erdäpfel weich kochen, zerdrücken und mit dem warmen Brei fingerdick ein Tuch bestreichen, das um den Hals geschlungen wird. Mit einem Schal fixieren.

Bei Hustem hilft ein Thymianumschlag
Bei (festsitzendem) Husten wirkt ein Thymianumschlag gut. Er wärmt und stärkt die Abwehrkräfte. Die darin enthaltenen ätherischen Öle wirken zudem hemmend auf das Bakterienwachstum. Dafür zwei Teelöffel Thymiankraut mit 1/2 Liter kochendem Wasser übergießen. Zugedeckt wenige Minuten ziehen lassen, dann über ein Geschirrtuch gießen und es ein wenig auswringen. Vorsichtig und wenn möglich sehr warm (aber nicht heiß!) auf die Brust legen, darüber eine weitere Stoffschicht. Zusätzlich mit einer Decke zudecken. Wickel so lange belassen, wie er als angenehm wahrgenommen wird.

Umschläge mit Zwiebeln gehören zu den bekanntesten Hausmitteln bei Ohrenschmerzen und beginnender Mittelohrentzündung. Das Gemüse enthält stark riechende ätherische Öle, die antibakteriell und entzündungshemmend sowie zusammen mit Wärme schmerzlindernd wirken. Einige Zwiebel fein hacken und in einem Tuch einschlagen. Dann direkt hinter dem Ohr anbringen. Mit einer Haube oder einem weiteren Tuch fixieren. Eine halbe Stunde belassen. Alternativ einen Socken oder dünnen Waschlappen mit Zwiebelstückchen befüllen.

Essigwickel helfen auch Erwachsenen gegen Fieber
Essigwickel kennen viele noch aus ihrer Kindheit. Warum nicht auf Bewährtes zurückgreifen, wenn das Fieber unaufhaltsam in die Höhe klettert? So funktioniert's: 1 Liter Wasser (30 bis Grad) mit 1 EL Haushaltsessig mischen. Ein Geschirrtuch oder auch ein anderes Tuch aus Leinen eintauchen und gut auswinden. Danach um eine Wade wickeln und mit einem zweiten, großen Tuch (z.B. Duschhandtuch) fixieren. Sobald der Stoff sich auf Körpertemperatur erwärmt hat, abnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden