Sa, 16. Dezember 2017

Resolution fix

10.11.2016 16:58

Steyrer fordern mehr Polizei und Videokameras

Wels hat eine, Steyr will auch eine! Die Rede ist von einer Videoüberwachung, die das Sicherheitsgefühl im Zentrum erhöhen soll. Nächste Woche will der Steyrer Gemeinderat eine Resolution an das Innenministerium und die Landespolizeidirektion mit der Forderung nach mehr Polizei und Videokameras in der Stadt schicken.

Seit der Steyrer Gemeinderat 2013 eine Resolution für die Aufstockung der Polizei in der Stadt ans Innenministerium und die Landespolizeidirektion geschickt hat, ist nicht viel passiert. "Wir brauchen aber dringend mehr Personal, derzeit sind zwölf Planstellen unbesetzt", ärgert sich SP-Stadtchef Gerald Hackl. Insgesamt gibt es 139 Stellen, allerdings würden viele Beamte in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. "2013 wollten wir auch schon eine Videoüberwachung haben, da hat uns die Polizei aber gesagt, es gäbe zu wenige Vorfälle", sagt Hackl weiter. Im Stadtsenat haben die Steyrer bereits die Resolution beschlossen, über die nächste Woche donnerstags noch der Gemeinderat abstimmen wird.

Junger Mann vor Lokal niedergeschlagen
Konkret soll der Bereich Pfarrgasse-Stadtplatz-Grünmarkt mit Kameras überwacht werden. In diesem Bereich gäbe es viele Vandalismus- und Gewaltakte, erst im Oktober wurde ein junger Mann vor einem Lokal in der Pfarrgasse niedergeschlagen. Hackl schätzt die Kosten für eine technische Ausstattung auf rund 100.000 Euro. Er nimmt an, dass die Polizei die Resolution gleich als Antrag sieht und über eine Bewilligung entscheidet. Gibt es ein "Ja", sollten  die Kameras bereits Anfang 2017 in Betrieb gehen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden