Di, 16. Jänner 2018

Einkaufen und lernen

09.11.2016 17:52

Leuchtturm-Projekte in Klagenfurter Innenstadt

Immer näher rückt der Baustart für zwei Leuchtturm-Projekte, die Investor Franz Peter Orasch  in Klagenfurt realisieren will, um die Innenstadt zu beleben. Nun steht es fest: Aus dem ehemaligen KTZ-Gebäude am Viktringer Ring wird um 21 Millionen Euro das "Brain@Work" entstehen - ein modernes Zentrum für Studenten und Jungunternehmer. Auch am Heiligengeistplatz soll es bald losgehen.

Bereits im Frühjahr will Investor Franz Peter Orasch mit der Errichtung von "The Holly" am Heiligengeistplatz beginnen.

Sowohl die Fassade als auch der Innenbereich des früheren Woolworth werden neu gebaut. Dann ziehen Modegeschäfte, ein Indoor-Spielplatz und ein Fitnessstudio ein.

Auch der Platz wird offener gestaltet: Die Zahl der Bushaltestellen soll um die Hälfte reduziert werden.

Orasch erwarte sich daher, dass die Stadt bis zur Baugenehmigung ihre Aufgaben erledigt habe, heißt es.

Masterstudium für Unternehmensführung
Vor der Umsetzung stehen auch die Pläne für das KTZ-Gebäude, wo Orasch sogar rund 21 Millionen Euro investieren möchte, um es in einen modernen Bau zu verwandeln. Die Eckpunkte:

- Ein modernes, stylishes Studentenwohnheim mit bis zu 180 Zimmern sowie Spa- und Fitnessbereich.

- Zwei Hörsäle, wo Orasch ein Masterstudium für Unternehmensführung etablieren möchte.

- Zudem will sich Orasch über seine Beteiligungsfirma (Lilihill Capital) an Startups beteiligen, die ebenfalls im Bürokomplex am Viktring Ring angesiedelt werden.

Damit können die Synergien vor Ort optimal genutzt werden: Talentierte Absolventen und Jungunternehmer erhalten die Möglichkeit, unternehmerisch zu wachsen und gleichzeitig ihr Wissen zu erweitern.

"Damit soll nicht nur verhindert werden, dass weitere Talente aus Kärnten abwandern, sondern auch aus anderen Bundesländern gelockt werden", erklärt Orasch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden