Mi, 22. November 2017

Supersonic

09.11.2016 11:41

Wiener Start-up haucht Omas Radio neues Leben ein

Alten Radios aus den 50er- bis 70er-Jahren neues Leben einzuhauchen - das hat sich das Wiener Start-up Supersonic zur Aufgabe gemacht. In liebevoller Handarbeit wird dabei die Außenhülle restauriert und das Innenleben technisch aktualisiert, sodass sich "Omas" Radioapparate bequem zum Beispiel vom Smartphone oder Tablet bedienen lassen.

"Für mich ist es besonders wichtig, die 'Seele' der Radios und den klassischen Stil der 50er- bis 70er-Jahre zu erhalten und trotzdem dafür zu sorgen, dass sie auf dem neuesten Stand der Technik sind", erläutert Mikroelektroniker und Supersonic-Gründer Richard Sbüll. Im Rahmen der "Revitalisierung" werden demnach defekte Teile ersetzt, damit die Geräte so einwandfrei funktionieren wie neuwertige Empfänger. Die klassische Form und Funktionsweise blieben dabei erhalten, nur die negativen Alterserscheinungen würden beseitigt.

Die Radios liefern Supersonic zufolge bereits bei fünf Watt einen Sound, der durchaus raumfüllend wirkt, können auf Wunsch aber mit zusätzlichen Subwoofern ergänzt werden, die höhere Lautstärken bei unveränderter Klangqualität garantieren sollen. Auch der Sprung ins Digitalzeitalter ist optional: Bei jedem Gerät kann ein integriertes AirPlay- oder Bluetooth-Interface für Musik-Streaming aus beliebigen Audioquellen integriert werden.

Die Preise der Unikate sind abhängig von deren Größe und Ausstattung und beginnen bei 890 Euro. Probehören und die Audio-Unikate bestaunen können Interessierte im Rahmen der Wiener Messe "klangBilder", die vom 11. bis 13. November Arcotel Kaiserwasser (22., Wagramer Straße 8) stattfindet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden