Sa, 25. November 2017

Gold-Serie, Teil 7

22.12.2016 16:37

Wohin mit meinem Gold? Lagerung von Edelmetallen

In Gold investieren ist eine sichere Sache, gerade in unsicheren Zeiten. Währungskrisen und turbulente Märkte rauben Goldanlegern nicht den Schlaf. Sie können sicher sein, dass ihr Kapital geschützt ist. Aber wohin mit dem Goldschatz? Wie lagert man seinen Edelmetallbestand am sichersten und günstigsten?

Kleinere Mengen an Münzen oder Barren werden sehr gerne zuhause gelagert. Immer wieder hört man Geschichten von Menschen, die ihren Goldbestand im Garten vergraben oder in Matratzen einnähen. Das ist zwar sehr kreativ aber wahrscheinlich nicht die sicherste Lösung. Es empfiehlt sich einen Tresor anzuschaffen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass der Tresor fest verankert ist und ein Einbrecher nicht einfach Safe samt Inhalt abtransportieren kann. Achten Sie auf die genauen Anforderungen ihrer Versicherung, dann ist der Verlust des Inhaltes selbst dann gedeckt, wenn ein besonders geschickter Safeknacker am Werk war. Den Wert ihres Golddepots sollten sie genau dokumentieren und ihrer Versicherung mitteilen. Ansonsten sollten sie aber möglichst wenigen Menschen über ihren Tresor und dessen Inhalt erzählen.

Vorsicht beim Bankschließfach
Natürlich kann man Edelmetalle auch in einem Bankschließfach verwahren. Im Vergleich zur Lagerung zuhause ist das die sorgenfreie Variante. So möchte man glaube. Denn, was viele Anleger nicht wissen: der Inhalt eines Bankschließfaches ist nicht automatisch versichert. Kommt es zu einem - zugegebener Maßen seltenen - Banküberfall, bei dem die Schließfächer der Kunden geöffnet und geleert werden, bedeutet das den Totalverlust. Weniger bedenklich ist das Risiko einer Bankenpleite. Denn es kann zwar sein, dass der Zugriff auf das Depot kurzfristig eingeschränkt ist, weil die Filialen geschlossen bleiben, aber die Wertgegenstände in den Schließfächern bleiben vom Konkurs unberührt.

Sicherste Variante: Das Depot
Ein dritter Weg ist die Einlagerung in Depots. Seriöse Unternehmen, wie der österreichische Edelmetallhändler philoro, bieten ihren Kunden dieses Service an. Die Depotleistungen sind dabei speziell abgestimmt. So entsprechen die Lagerräume den höchsten Sicherheitsstandards, alle Inhalte sind versichert, der Bestand des Depots wird notariell geprüft und beglaubigt, die Verfügbarkeit wird jederzeit gewährleistet und Zukäufe können automatisch dem Depot hinzugefügt werden. "Manche Kunden setzen bei der sicheren Lagerung ihrer Edelmetall-Vermögen auch auf die Deponierung in Liechtenstein, New York oder Singapur. Wir bieten diese Dienstleistungen in  Zollfreilagern in diesen Ländern an und beraten sie im Bedarfsfall." , so Mag. Rudolf Brenner, CEO von philoro.

Welche der Möglichkeiten die richtige ist, muss jeder selbst für sich entscheiden. Aber fest steht: wer im richtigen Moment über Gold verfügt, ist mit Sicherheit glücklich.

Mehr dazu finden Sie hier:
www.philoro.at

Das könnte Sie auch interessieren