So, 22. April 2018

"Krone"-Ombudsfrau

08.11.2016 15:00

Aktiv gegen Hasspostings: Leitfaden zur Gegenrede

Die Verbreitung von Hassbotschaften im Internet nimmt stetig zu. Der Ton ist dabei nicht nur mehr als rau, sondern oft schon strafrechtlich relevant. Wie jeder im weltweiten Netz gegen Hass aktiv werden kann, zeigt ein gerade erschienener Leitfaden der Initiative Saferinternet.at mit vielen Tipps und Strategien.

"Mit dem Leitfaden wollen wir informieren, wie man selbst gegen Hasspostings aktiv werden kann. Unter anderem bietet er detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das Melden von Hassbotschaften in den wichtigsten sozialen Netzwerken", so Bernhard Jungwirth, Leiter Initiative Saferinternet.

Im Leitfaden werden zudem alle relevanten Meldestellen in Österreich mit ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen angeführt. Auch ein Überblick zur rechtlichen Situation in Österreich findet sich. Es wird darüber aufgeklärt, wann ein Posting eine strafbare Handlung darstellt und wie in einem solchen Fall Anzeige erstattet werden kann. Auch das Teilen oder Liken von hetzerischen Beiträgen kann übrigens strafbar sein.

Vor allem wollen die Initiatoren die Internet-Nutzer zu Zivilcourage ermuntern und dazu, die eigene Stimme gegen Hassbotschaften zu erheben. Mit jeweils sachlichen und stichhaltigen Argumenten zum Beispiel. Damit sollen auch still mitlesende User zum Nachdenken gebracht werden. Der mit 80 Seiten sehr ausführliche Leitfaden steht kostenlos zum Download zur Verfügung!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden