Do, 23. November 2017

Grüner Aufreger in D

08.11.2016 12:24

Van der Bellen „sicher nicht für Christbaumverbot“

Die Grünen im deutschen Düsseldorf haben vor dem Start in den Advent eine Debatte vom Zaun gebrochen, die auch in Österreich hohe Wellen schlägt. Soll man Christbäume auf öffentlichen Plätzen verbieten - diese Frage wird auch hierzulande emotional diskutiert. Der Ex-Langzeitchef der heimischen Grünen, Hofburg-Kandidat Alexander Van der Bellen, stellte am Dienstag über seinen Sprecher klar: "Ich bin sicher nicht für ein Christbaumverbot."

Als "unzeitgemäßes Ritual" hatte der Düsseldorfer Grünen-Fraktionschef Norbert Czerwinski die Aufstellung der traditionellen Weihnachtstanne vor dem Rathaus bezeichnet. Dabei ging es ihm jedoch nicht um den Brauch an sich, sondern um die Tatsache, dass "gesunde, jahrzehntelang gewachsene Bäume" gefällt, für wenige Wochen in der Innenstadt aufgestellt und schließlich "entsorgt" würden, berichtete die "Bild".

Am Christkindlmarkt dabei - mit Christbäumen
Diese Argumentation dürfte nicht nur bei mancher öko-orientierten Bürgerinitiative, sondern auch bei den österreichischen Parteifreunden der Düsseldorfer Grünen auf Anklang stoßen - sollte man meinen. Ein Parteigrande winkt auf Nachfrage von krone.at aber deutlich ab: "Ich bin sicher nicht für ein Christbaumverbot", ließ Van der Bellen am Dienstag über seinen Sprecher Lothar Lockl wissen.

Der Präsidentschaftsbewerber wolle sich vielmehr am kommenden Samstag bei der Eröffnung des Wiener Christkindlmarkts vor dem Rathaus blicken lassen, hieß es aus dem Wahlkampfteam, das zuletzt darum bemüht war, seinem Kandidaten einen bürgerlich-bodenständigen Anstrich zu verpassen.

Video: Christbaum am Rathausplatz ist heuer ein echter Wiener

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden