Fr, 24. November 2017

Muskelzerrung

08.11.2016 09:51

Vaneks NHL-Comeback frühestens in zehn Tagen

Das Comeback von Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek in der NHL wird es nicht vor Ende nächster Woche geben. Der 32-Jährige wurde am Montag von seinem Klub Detroit Red Wings auf die Langzeit-Verletztenliste gesetzt. Das bedeutet, dass der Stürmer frühestens am 18. November reaktiviert werden kann.

Vanek, der sich am 25. Oktober eine Muskelzerrung zugezogen hatte, hat bisher sechs Spiele pausieren müssen, wovon die Red Wings nur eines gewonnen haben.

Trotz seiner Pause ist Vanek mit vier Treffern gemeinsam mit Darren Helm und Dylan Larkin bester Torschütze seines Klubs und liegt mit acht Scorerpunkten nur knapp hinter Mike Green und Gustav Nyquist (je 9).

Die NHL-Ergebnisse von Montag:
Boston Bruins - Buffalo Sabres 4:0
New York Islanders - Vancouver Canucks 4:2
Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 3:1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden