Di, 21. November 2017

Große Spende

08.11.2016 09:43

„Pro Plan“ Dog Diving für den guten Zweck

Dog Diving-Fans und prominente Hundebesitzer erspringen mit ihren Vierbeinern im Rahmen der ersten "Pro Plan" Dog Diving EM Fan Trophy 4000 gefüllte Futternäpfe für den Tierschutzverein "Purzel & Vicky".

Am Wochenende blickte die internationale Dog Diving Szene nach Österreich, um im Rahmen der Tiermesse "Mensch & Tier" die diesjährige Dog Diving-Europameisterschaft auszutragen. Bei dieser auch in Österreich immer populärer werdenden und in den USA bereits boomenden Hundetrendsportart geht es darum, dass Hunde einen möglichst weiten Sprung von einer Rampe aus in ein Wasserbecken absolvieren.

Sportlich betätigen mit gutem Zweck
Abseits des sportlichen Wettbewerbs veranstaltete die Fachhandelsmarke "Pro Plan" erstmals eine Dog Diving-EM-Fan-Trophy, eine Sonderkategorie mit sozialem Mehrwert. Dog Diving-Fans hatten somit die Möglichkeit, Spaß und Bewegung gemeinsam mit dem eigenen Hund in einer sicheren Umgebung zu erleben und ihre Hunde für einen guten Zweck in einen beheizten Indoor-Pool springen zu lassen. Für jeden ersprungenen Meter spendet "Pro Plan" nun 100 gefüllte Futternäpfe an den Tierschutzverein "Purzel & Vicky".

Prominente Teilnehmer
Insgesamt konnten sechs Dog Diving-Fans 4000 gefüllte Futternäpfe erspringen. Unter ihnen auch prominente Hundebesitzer, wie Charity-Lady Yvonne Rueff mit Hündin "Mia", TV-Moderator Andreas Moravec mit Hündin "Haily" und Kabarettistin und Schauspielerin Angelika Niedetzky. Alle weiteren Detailergebnisse zur Dog Diving-Europameisterschaft gibt es unter HIER.

Trendportart Dog Diving
"Pro Plan" engagiert sich für Hundesportarten, bei denen sich Hunde und Menschen gemeinsam fit halten und Spaß haben. Beim Trendsport Dog Diving springen Hunde so weit wie möglich von einer Rampe aus in ein Wasserbecken. Die teilnehmenden Hunde haben einige Minuten Zeit und mehrere Sprungversuche zur Verfügung. Sicherheit und Spaß für Zwei- und Vierbeiner stehen dabei immer an oberster Stelle. Unabhängig von Lebensalter oder Rasse eignet sich Dog Diving für jeden Hund und erfordert keine Vorkenntnisse.

Selbstbewusstsein wird gestärkt
Als besonders schonender und damit für den Bewegungsapparat von Hunden unbedenklicher Sport, hat Dog Diving sowohl durch die körperliche als auch mentale Herausforderung oftmals eine positive Auswirkung auf das Selbstvertrauen der Vierbeiner. Der populäre Sport aus den USA erfreut sich auch in Europa immer größerer Beliebtheit. Professionelle Austragungen nationaler und internationaler Meisterschaften, wie etwa die diesjährige Europameisterschaft am 5. und 6. November 2016 in Graz, sprechen für sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).