Sa, 25. November 2017

Ehrgeizige Ziele

08.11.2016 08:37

Huawei: „In fünf Jahren Apple & Samsung überholt“

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat sich ehrgeizige Ziele gesteckt. Unternehmenschef Richard Yu will den Konzern in fünf Jahren zum weltgrößten Smartphone-Anbieter machen. "In ein bis zwei Jahren werden wir Apple überholt haben und an zweiter Stelle stehen. In fünf Jahren - das ist mein Ziel - wollen wir auch an Samsung vorbeiziehen", sagte der Manager der deutschen Tageszeitung "Die Welt".

"Wir geben sehr viel Geld für Forschung und Entwicklung aus", fügte er hinzu. Huawei profitiere derzeit auch vom Debakel bei Samsung mit dem Rückruf des Smartphone-Modells Galaxy Note 7 wegen brennender Batterien, sagte Yu ohne konkrete Zahlen zu nennen.

Nach am Montag veröffentlichten Berechnungen der Marktforscher von Canalys kam Huawei im dritten Quartal in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika auf ein Plus von 70 Prozent. Die Chinesen lagen demnach auf dem dritten Platz mit einem Marktanteil von 14 Prozent nach Apple (15 Prozent) und Samsung (37 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden