Di, 21. November 2017

Angebot von Red Bull

08.11.2016 08:32

Kristoffersen: Streit mit Verband und Levi-Absage

Slalom-Ass Henrik Kristoffersen wird aufgrund seines Konflikts mit dem norwegischen Skiverband beim alpinen Weltcup in Levi nicht an den Start gehen. Wie der 22-Jährige Hirscher-Konkurrent am Montag im norwegischen Rundfunk NRK bekannt gab, sei "im Moment zu viel Lärm um mich". Er werde deshalb vorerst abseits seiner Mannschaftskollegen alleine trainieren.

"Ihnen soll möglich sein, zu tun was sie wollen ohne von der Situation, in die mich der Skiverband gebracht hat, beeinflusst zu werden", sagte Kristoffersen. Er hat laut Medienberichten seit längerem ein lukratives Angebot des Energydrink-Unternehmens Red Bull vorliegen, das auch seinen Landsmann Aksel Lund Svindal sponsert. Allerdings ist Kristoffersen aufgrund einer Athletenvereinbarung an den Verbandsgeldgeber gebunden. Er will sein Recht auf einen Individualsponsor nun einklagen.

Gemäß Kristoffersen hat der Hauptsponsor des Verbandes seinem Vorhaben zugestimmt. Die Alpin-Sparte hätte durch den Deal mit Red Bull rund 2,7 Millionen Euro bekommen. Mit Blick auf den angestrebten Gesamtweltcupsieg sieht sich der Norweger im Vergleich zu Titelverteidiger Marcel Hirscher deshalb im Nachteil.

"Wie soll ich gegen jemanden antreten, bei dem alle Voraussetzungen stimmen, und ich habe nicht einmal einen Sponsor, der mir helfen will?", meinte Kristoffersen. "Es gibt einen Grund, dass Hirscher seit fünf Jahren der Beste der Welt ist. Das ist kein Zufall."

In Levi ist am kommenden Sonntag der erste Slalombewerb der Herren in diesem Winter angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden