Di, 17. Oktober 2017

Fessel-Sex-Szene

07.11.2016 14:40

„Big Bang“-Pennys Brüste sind zu scharf fürs TV!

Hui! So versaut kennen wir "The Big Bang Theory" ja gar nicht! Kaley Cuoco postete jetzt ein Foto, das sie und ihren Kollegen Johnny Galecki am Set der Hitserie zeigt. Er trägt ein Bondage-Outfit samt Peitsche, sie eine rote Korsage. Der Grund, warum wir die schlüpfrige Szene aber niemals zu sehen bekommen, ist aber nicht der Fessel-Sex der beiden Serienstars ...

Mit einem breiten Grinser hängt Leonard (Johnny Galecki) am Andreaskreuz, an das ihn Penny (Kaley Cuoco) gerade gefesselt hat. Im Hintergrund hört man den Bass wummern und Sheldon (Jim Parsons) fragt: "Was zum Teufel ist da los?"

Die Szene gibt's hier zum Anschauen:

Das dachten sich wohl auch die Sponsoren von "The Big Bang Theory", als sie diese Fessel-Sex-Szene, die sich als Albtraum von Sheldon entpuppt, gesehen haben. Kurzerhand musste die schlüpfrige Sequenz aus der Folge gestrichen werden. Der Grund war aber nicht der Bondage-Sex, sondern - aufgepasst! - Pennys (angeblich) zu knapp sitzendes Oberteil. Das zeige einfach viel zu Busen, waren sich die Geldgeber der Hitserie einig.

Auch wenn die Szene nie im TV laufen wird, Spaß beim Dreh hatten Kaley Cuoco und Johnny Galecki auf jeden Fall!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).