Mi, 17. Jänner 2018

Mordalarm in Söll

08.11.2016 09:19

Erschossen! Lkw-Fahrer fand Leiche neben Parkplatz

Mysteriöser Leichenfund Montag Früh in Söll! Ein Lkw-Fahrer entdeckte neben dem Parkplatz "Steinerne Stiege" entlang der Eibergbundesstraße einen toten Mann, dessen Identität noch Rätsel aufgibt. Das Landeskriminalamt geht von einem Gewaltverbrechen aus, denn die Obduktion ergab Schusswunden als Todesursache. Die Leiche sollte offenbar in die Klamm geworfen werden.

Was geschah in der Nacht auf Montag auf dem abgelegenen Parkplatz "Steinerne Stiege"? Gegen 8 Uhr entdeckte ein Lkw-Fahrer hinter den Leitplanken eine männliche Leiche. Sofort machte er Mitarbeiter der Straßenmeisterei, die ebenfalls gerade zufällig auf dem Parkplatz waren, auf den schrecklichen Fund aufmerksam. Diese schlugen dann auch gleich Alarm.

Um wen es sich bei dem Toten handelt, ist laut Ermittler Walter Pupp noch völlig unklar. "Der Mann hatte leider keinerlei Personaldokumente bei sich. Er dürfte aber 25 bis 30 Jahre alt gewesen sein", sagte der LKA-Chef zur "Krone".

"Wir gehen von einem Fremdverschulden aus"

Noch am Montag Abend wurde die Obduktion durchgeführt, die klar zeigte: Der Mann war durch Schussverletzungen ums Leben gekommen - ein Mord? Die Ermittler glauben jedenfalls, dass die Tat nahe des Auffindungsorts geschehen sein musste. Welche Waffe verwendet worden war, ist noch nicht geklärt. "Offenbar ist dann versucht worden, die Leiche in die dortige Eibergklamm zu werfen. Das ist aufgrund des dichten Baumbewuchses nicht gelungen", so Pupp.

Hörte jemand einen nächtlichen Knall?

Als Tatzeitpunkt wird Sonntag Abend oder die Nacht auf Montag vermutet. Aufgrund der geografischen Lage des Fundorts sei es laut Polizei gut möglich, dass Anrainer einen etwaigen Schuss hörten. Hinweise unter 059 133-70 3333.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden