Do, 23. November 2017

„Brixby“

07.11.2016 09:27

Galaxy S8 erhält digitalen Sprachassistenten

Amazon, Apple, Google und Microsoft haben bereits einen, jetzt will auch Samsung einen digitalen Sprachassistenten. Erstmals zum Einsatz kommen soll dieser auf dem kommenden Galaxy S8, wie der südkoreanische Elektronikkonzern der Nachrichtenagentur Reuters sagte.

Dem Bericht nach soll der digitale Sprachassistent durch Apps von Drittanbietern um neue Funktionen erweiterbar sein und dadurch letztlich auch immer schlauer werden. Premiere feiern dürfte der Assistent, der Gerüchten zufolge Brixby heißen soll, voraussichtlich Ende Februar 2017, wenn Samsung auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein neuestes Smartphone-Flaggschiff enthüllt.

Laut Reuters soll der digitale Sprachassistent aber auch in anderen Geräten wie etwa Fernsehern oder Kühlschränken Einzug halten. Das nötige Know-how für "Brixby" stammt vom Start-up Viv Labs, das Samsung Anfang Oktober gekauft hat und hinter dem die ursprünglichen Entwickler der sprechenden Assistentin Siri in Apples iPhones stecken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden