Fr, 24. November 2017

Im Bett ertappt

06.11.2016 17:08

27-jähriger Tscheche zog über Nacht bei Ikea ein

"Wohnst du noch, oder lebst du schon?" - dieser Ikea-Werbeslogan klang für einen 27-jährigen Tschechen offenbar so einladend und gastfreundlich, dass er beschloss, sich in dem Möbelhaus in Oberösterreich einzuquartieren. Polizisten fanden ihn in der Bettenabteilung vor - Festnahme!

Köttbullar, Blaubeerkuchen zum Abendessen und dann ab in eines der gemütlichen Betten - einmal ein Ikea-Möbelhaus für sich allein haben, davon träumt so mancher Einrichtungsfan. Der Tscheche hat sich diesen Traum jetzt - auf kriminelle Art und Weise - erfüllt: Er schaffte es, sich in der Zweigstelle in Haid unbemerkt einschließen zu lassen, holte sich aus der Lebensmittelabteilung zwei Packungen schwedische Kekse und legte sich in ein Vorführ-Bett.

Bewegungsmelder ausgelöst
Dabei hatte er allerdings mehrmals den Bewegungsmelder ausgelöst. Der Sicherheitsdienst rief die Polizei. Die Beamten durchsuchten das Möbelhaus und trafen in der Schlafabteilung auf den Mann. Zunächst war der Mann aggressiv, schrie und versuchte die Beamten einzuschüchtern. Schließlich ließ er sich aber festnehmen. In seinem Rucksack fanden die Polizisten weitere gestohlene Lebensmittel - Mineralwasser und zwei Keksrollen.

Mehrere Anzeigen
Wie ein Sprecher der Landespolizeidirektion Oberösterreich sagte, dürfte kein Alkohol im Spiel gewesen sei. Unklar sei aber noch, ob es sich bei dem Mann um einen Unterstandslosen handelt. Dem 27-Jährigen droht eine Anzeige wegen Diebstahls und Besitzstörung.

Übernachtungen beim Möbelriesen kommen übrigens immer wieder vor: Im Oktober ließ sich ein Pärchen in Bayern einsperren und wurde geschnappt. 2015 lebte ein Amerikaner zwei Tage lang unbemerkt bei Ikea.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden