Fr, 24. November 2017

Deutsche Bundesliga

06.11.2016 08:21

Video: Stögers Kölner um klaren Elfer betrogen

Der 1. FC Köln hat am Samstag in der deutschen Bundesliga die zweite Saisonniederlage einstecken müssen (siehe Video oben). Das Team von Trainer Peter Stöger zog in der zehnten Runde auswärts gegen Eintracht Frankfurt knapp mit 0:1 (0:1) den Kürzeren. Die Kölner fielen dadurch auf den sechsten Tabellenplatz zurück, Frankfurt ist nun punktegleich Siebenter.

Das Goldtor gelang Mijat Gacinovic bereits in der fünften Minute per Kopfball. ÖFB-Nationaltormann Heinz Lindner saß bei der Eintracht wie gewohnt auf der Bank.

Ganz bitter für die Kölner: In der ersten Halbzeit hätte das Team von Peter Stöger einen Elfmeter bekommen müssen, nachdem Frankfurts Oczipka den Ball nach einem Freistoß klar mit dem Arm berührte (im Video ab Minute 1:45 zu sehen).

Deutsche Bundesliga, 10. Runde:
Freitag
Hertha BSC Berlin - Borussia Mönchengladbach 3:0
Samstag
Bayern München - 1899 Hoffenheim 1:1
Hamburger SV - Borussia Dortmund 2:5
SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:3
Bayer 04 Leverkusen - SV Darmstadt 3:2
FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 0:2
Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 1:0
Sonntag
RB Leipzig - FSV Mainz 05 15.30 Uhr
FC Schalke 04 - Werder Bremen 17.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden