So, 19. November 2017

Wände beschmiert

04.11.2016 16:12

Saures nach Halloween: Polizei entlarvt 5 Vandalen

Mit Sicherheit nichts Süßes, aber sehr wahrscheinlich Saures bekommen nun insgesamt fünf Jugendliche, die in der Halloween-Nacht, wie berichtet,  in Pettenbach Häuser beschmiert hatten. Ein Einzeltäter hatte  mit einem schwarzen Spray Fassaden "verziert". Die Vandalen richteten mehrere tausend Euro Schaden an.

Die Jugendlichen glaubten offenbar, Halloween sei quasi ein Freibrief für Unfug. Vier Burschen im Alter von 14 und 16 Jahren warfen Eier an Hauswände und verschmierten Ketchup.

Zweiter Täter am Werk
Während die Gruppe gemeinsam durch Pettenbach streifte, war - unabhängig davon - ein weiterer 16-Jähriger am Werk. Dieser hinterließ an mindestens zwölf Objekten mit schwarzem  Lackspray  Graffiti. Der Teenager sprayte jeweils die Buchstabenkombination "PBB" auf die Wände. Beim nächtlichen Treiben wurde  in der Telefonzelle am Bahnhof ein Feuerwerkskörper gezündet und  eine Scheibe zum Bersten gebracht. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Vandalen werden angezeigt.

Auffällig: zu Halloween gab es heuer relativ wenige Sachbeschädigungen, aber mehrere Raufereien, zum Beispiel in Kremsmünster und in Vöcklabruck.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden