Fr, 24. November 2017

Wegen Militär-Infos

04.11.2016 12:06

Indien ordnet Sendepause für TV-Kanal an

Zur Strafe für die angebliche Verbreitung militärisch heikler Informationen soll ein indischer TV-Kanal für einen Tag abgeschaltet werden. Die für den 9. November angesetzte Sendepause ordnete das Informationsministerium an, nachdem NDTV Hindi über den Angriff auf eine Militärbasis in Pathankot im Jänner berichtet hatte.

Für die Attacke wird eine islamistische Extremistengruppe aus Pakistan verantwortlich gemacht; sieben indische Soldaten starben. Nach Angaben des Ministeriums hat der Sender strategisch heikle Details über den Einsatz der indischen Regierung und den Stützpunkt enthüllt. NDTV wies die Anschuldigungen zurück: "Jeder Sender und jede Zeitung haben ähnlich berichtet." Daher sei es schockierend, dass ausgerechnet die NDTV-Berichterstattung belangt werde.

Kritik kam auch vom indischen Verlegerverband. Den Sender vom Netz zu nehmen, sei eine "Verletzung der Freiheit der Medien und damit der Bürger Indiens und stellt eine harte Zensur durch die Regierung dar." Der Verband und Oppositionspolitiker forderten die Rücknahme der Anweisung. Der Sender kündigte an, alle Optionen zu prüfen, um auf die "außergewöhnliche" Anordnung zu reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden