So, 19. November 2017

Wie bitte?

04.11.2016 08:52

Gigi Hadid angeblich zu fett für Tommy Hilfiger

Gigi Hadid gehört derzeit zu den bestbezahlten Models der Welt. Doch jetzt verrät Designer Tommy Hilfiger, dass sie es 2015 fast nicht auf seinen Laufsteg geschafft hätte. Warum? Sein Casting-Direktor hielt sie schlicht für zu fett! Wie bitte?

Gigi Hadid ist wunderschön und superschlank - aber offenbar nicht schlank genug. Denn wie Designer Tommy Hilfiger jetzt in einem Interview verrät, hätte es die 21-Jährige Anfang 2015 fast nicht auf seinen Laufsteg geschafft. "Unser Casting-Direktor sagte damals: 'Sie passt nicht wirklich zu uns, sie ist nicht so groß wie die anderen Mädels und auch nicht so dünn'", erinnert sich der 65-jährige Modemacher im Fashion-Talk mit Mode-Journalist Joe Zee zurück.

Doch Hilfiger bestand darauf, dass Gigi für ihn laufen solle. Daraufhin habe man sie einfach in einen übergroßen Poncho gesteckt, damit man nicht zu viel von ihren Kurven zu sehen bekomme. "Die Castingleute haben Gigi in den Poncho gesteckt und ich war darüber nicht glücklich", so der Designer weiter. "Ich sagte: 'Versteckt ihren Körper nicht'. Obwohl der Poncho im Nachhinein das bestverkaufte Stück der Kollektion wurde, war ich nicht glücklich. Der Kommentar, sie sei nicht dünn genug gewesen macht mich unfassbar wütend. Gigi ist der Inbegriff von Perfektion."

Die Gewichtskritik schien sich Hadid dennoch zu Herzen genommen zu haben. Innerhalb weniger Monate nahm das Model einige Kilos ab, durfte schließlich im Herbst 2015 doch noch im Bikini über Hilfigers Catwalk. Mittlerweile ist Gigi noch schlanker geworden, wiegt bei einer Größe von 1,78 Meter nur noch 55 Kilo - und ist zu Hilfigers Muse geworden. Gemeinsam mit der 21-Jährigen entwickelte der Designer die Linie TOMMYxGIGI.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden