Do, 23. November 2017

So ein sexy Belfie!

04.11.2016 08:21

Jennifer Lopez macht Kim Kardashian Konkurrenz

Jennifer Lopez hat sich bei diesem heißen Belfie wohl von Kim Kardashian inspirieren lassen! 2013 postete diese nämlich nach ihrer ersten Schwangerschaft ein sexy Foto, auf dem sie im weißen Badeanzug ihre runde Kehrseite präsentiert. Jetzt macht J.Lo der Kurven-Queen Konkurrenz und postet ein nicht minder scharfes Foto.

Im knappen Einteiler, der seitlich tiefe Einblicke auf Jennifer Lopez Busen gewährt, aber auch an dem prallen Po der Latina nicht gerade viel bedeckt, rekelt sich die 47-Jährige jetzt für einen heißen Schnappschuss auf ihrem Bett.

Zwar geht J.Lo schon scharf auf den 50er zu, beweist mit diesem sexy Foto aber ihren Fans, dass sie es noch immer ganz locker mit der jüngeren Konkurrenz aufnehmen kann. Kein Wunder, dass die Latina, die sich vor Kurzem von ihrem Toyboy Casper Smart trennte, das Bild mit den Hashtags #liebedichselbstzuerst #fühldichstark und #gesunderKörpergesunderGeist versah.

Kim Kardashian sorgte 2013 mit einem Belfie ebenfalls für Entzückung bei ihren Fans. Nach der Geburt von Töchterl North postete die Reality-TV-Darstellerin damals ein Foto, auf dem sie ihre erschlankte Silhouette stolz im weißen Badeanzug ihren Anhängern präsentierte. Diese dankten es der heute 36-Jährigen mit Millionen von Likes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden