Di, 24. April 2018

50 freie Stellen

03.11.2016 16:45

In Straß lockt das Abenteuer Bundesheer

Österreichweit werden bis 2020 fast 10.000 Jobs beim Bundesheer vergeben (siehe auch Artikel hier), ein Teil davon in der Erzherzog-Johann-Kaserne in Straß. Derzeit bietet man etwa 300 Arbeitsplätze, in den nächsten Jahren werden 50 Stellen für Kaderpräsenzkräfte frei. Besonders Frauen sind gefragt.

Sport, Teamgeist, Abenteuer ("nichts für Stubenhocker"), sichere Arbeitsplätze, vielfältige Spezialisierung: Garnisonskommandant Bernhard Köffel nennt viele Gründe, warum sich junge Menschen beim Bundesheer bewerben sollten. Natürlich locken auch die Verdienstchancen, gerade wenn man sich für einen Auslandseinsatz entschließt. Straß hat hier Tradition, in wenigen Tagen geht beispielsweise eine Einheit in den Kosovo.

Besonders angesprochen werden junge Damen. Bundesweit soll ihr Anteil von zwei auf zehn Prozent steigen. In Straß zählt man derzeit sechs Frauen, zwei davon als Berufssoldatinnen. "Es ist nie langweilig", berichtet eine junge Unteroffizierin aus Deutschlandsberg.

Wer Interesse hat: jgb17@bmlvs.gv.at und Telefon 05021-54-31502. Nähere Infos gibt es auch hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden