Mo, 18. Dezember 2017

4 Kids auf der Bühne

03.11.2016 16:21

Justin-Bieber-Fieber grassiert in Wels

Superstar Justin Bieber holt sich für sein Wien-Konzert ein "Tanzwerk"-Quartett auf Bühne. Bei den Welsern ging´s deshalb schon vorab mächtig rund...

Jackpot Als die Zusage kam, glich der Proberaum des "Tanzwerks" einem Tollhaus samt ohrenbetäubender Geräuschkulisse. Tja, so hört es sich eben an, wenn im Jahr 2016 Kinderträume wahr werden. Für Johannes (13) und Amata Angleitner (11), Carla Asböck (9) und Arber Ramizi (12) war es allerdings nur ein klitzekleines Warm-up auf das, was ihnen kommenden Dienstag blühen wird. Da dürfen  die vier herausragenden Welser Nachwuchstänzer  mit dem kanadischen Superstar Justin Bieber (allein vier Nr.-1-Alben in den USA) auf der Bühne stehen.

Auftritt mit dem Idol
Sie zeigen rund drei Minuten lang, was sie tänzerisch  drauf haben, während der 22-jährige  Popstar und Multimillionär (geschätztes Vermögen rund 200 Millionen Euro)  das Lied "Children"  in der Wiener Stadthalle singt. "Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich in ein paar Tagen mit meinem Idol auftreten darf", gestand Johannes Johnny Angleitner "Tanzwerk"-Chef Jörg Hippmann. Dessen Trainer Dave Dam (29) den Kontakt zum Bieber-Management einfädelte, danach in Windeseile ein gewünschtes Video mit einer vorgegebenen Choreografie produzierte und nun dafür das Okay für den großen Auftritt bekam.

Bis dahin grassiert in Wels  das große Bieber-Fieber.  Wobei auch hier - wie überall im Leben - gilt: Von nichts kommt nichts! So trainieren Johannes, Amata, Arber und Carla bis zu vier Mal in der Woche. Für Justin wird logischerweise die eine oder andere Extraeinheit im Bereich "Commercial Dance" eingeschoben. "So eine Chance ist für uns Tänzer  wie  ein Jackpot. Obendrein ist es eine Auszeichnung für unsere Arbeit", freut sich Hippmann, in dessen Talenteschmiede 300 Kids quer durch alle Alters- und Leistungsklassen tanzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden