So, 19. November 2017

Doch nichts dran?

02.11.2016 20:29

Brawn weist Gerüchte zu Formel-1-Posten zurück

Ex-Mercedes-Teamchef Ross Brawn hat Spekulationen über einen leitenden Formel-1-Job zurückgewiesen. Der 61-Jährige räumte eine Beratertätigkeit für den neuen Eigentümer Liberty Media ein. "Liberty ist noch gar nicht so weit gekommen, irgendwelche Zusagen zu machen", sagte Brawn der BBC am Mittwoch. "Ich berate sie ein wenig, damit sie die Formel 1 besser verstehen. Das ist aber auch schon alles."

Die Übernahme der Formel-1-Mehrheitsanteile vom bisherigen Besitzer CVC durch Liberty Media soll im ersten Quartal 2017 vollzogen werden. Zuletzt wurde Brawns Name genannt, wenn es um eine Neuausrichtung in der Formel-1-Führungsetage ging. Dem "Telegraph" hatte Brawn gesagt, dass er nie wieder zu einem Team zurückgehen werde. "Versuchen dabei zu helfen, die Formel 1 zu einer besseren Formel 1 zu machen, wäre ganz sicher reizvoll. Es wäre die eine Sache, die interessant sein könnte."

Formel-1-Chefvermarkter ist seit mehr als 40 Jahren Bernie Ecclestone. Der Engländer Brawn sagte in diesem Zusammenhang der BBC, dass alles weitere von der Zukunft des mittlerweile 86-Jährigen abhänge. Ingenieur Brawn war an allen sieben WM-Titeln Michael Schumachers beteiligt. Seit seinem Ausscheiden bei Mercedes Ende 2013 hatte er kein offizielles Amt in der Motorsport-Königsklasse mehr inne. Liberty Media mit dem neuen Formel-1-Vorstandschef Chase Carey will die Rennserie modernisieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden