Mo, 20. November 2017

49 Jahre nach Arnie

02.11.2016 19:29

Oberösterreicher zum „Mr. Universe“ gekürt

49 Jahre nach dem Sieg von Arnold Schwarzenegger hat sich der Oberösterreicher Fabian Mayr am Wochenende in England den Titel "Mr. Universe" gesichert. Der 26-jährige Bodybuilder gewann bei der von der National Amateur Bodybuilders Association (NABBA) in Birmingham ausgetragenen Veranstaltung den Titel in der Amateurklasse und belegte bei den Profis Rang fünf.

"Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen, der mich motiviert, an mich gedacht hat oder diesen harten Weg mit mir gegangen ist", postete er auf Pictagram. "Es wird wohl noch einzige Zeit dauern bis ich das Ergebnis realisiert habe ..."

Mayr ist nach Schwarzenegger, der 1967 den Amateurtitel holte sowie 1968, 1969 und 1970 dreimal in Folge bei den Profis siegte, und Mohammad Mustafa (gewann 1992 bei den Amateuren) der dritte Österreicher, der den NABBA-Titel "Mister Universe" erobern konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden