Mi, 25. April 2018

Wohnungsöffnung

02.11.2016 16:21

Blauröcke retteten Pensionisten das Leben

Zu einer dringenden Wohnungsöffnung wurde die FF Moosburg am Dienstag alarmiert. Ein Pensionist reagierte weder auf Anrufe noch auf Klopfzeichen. Als die Blauröcke durchs Fenster in das Gebäude einstiegen entdeckten sie den bereits stark geschwächten Mann am Boden liegend. Es war Rettung in letzter Minute.

Der Schwiegersohn des 80-jährigen Moosburgers alarmierte am Dienstagnachmittag die Einsatzkräfte, nachdem der Pensionist trotz mehrmaligem Anklopfen die Wohnungstüre nicht öffnete.

Polizei, Rotes Kreuz und die FF Moosburg trafen binnen weniger Minuten am Einsatzort in der Krumpendorferstraße ein. "Um so schnell wie möglich in die Wohnung zu gelangen, entschlossen wir uns das Fenster aufzubrechen", schildert Kommandant Thomas Duss: "Der Pensionist konnte im WC ausfindig gemacht werden." Er sei bereits stark geschwächt gewesen.

Da er sich in einem kritischen Zustand befand, wurde er mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen und dadurch rechtzeitig gerettet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden