Mi, 22. November 2017

Vor Sassuolo-Match

02.11.2016 21:41

Attacke von Rapid: „Müssen voll auf Sieg spielen!“

Mit einer Leistung wie vor der Pause beim 1:1 in Wien ist Sassuolo für den SK Rapid auch "auswärts" zu knacken Die Italiener haben ähnliche Sorgen wie die Hütteldorfer: keine Form, viele Verletzte!

Es gibt immer ein erstes Mal! Noch nie konnte Rapid im Europacup in Italien gewinnen - diesmal soll es klappen: wenn Grün-Weiß an die erste Hälfte vom 1:1 in Wien gegen Sassuolo anschließt. Denn auch der Serie-A-Klub strotzt nicht vor Selbstvertrauen, klagt über Ausfälle. Daher bläst die Büskens-Elf zur Attacke "Wir müssen früh attackieren, mutig sein", fordert Büskens. "Sassuolo hat uns ja in Wien auch nicht an die Wand genagelt."

"In der Gruppe ist alles offen"
Im Gegenteil: In Hütteldorf dominierte Rapid bis zur Pause, führte hochverdient - aber eben "nur" 1:0 - ehe die Italiener nach Thomas Schrammels Eigentor aufkamen. "Sassuolo will auch Fußball spielen, das kommt uns zugute", hält daher auch Louis Schaub nichts davon, sich zu verstecken. "In der Gruppe ist alles offen. Wir müssen voll auf Sieg spielen." Ein Punkt kann - da man noch Bilbao empfängt und zu Genk muss - schon zu wenig sein.

Und obwohl die Truppe von Eusebio Di Francesco alle drei Europacup-Heimspiele (gegen Luzern, Roter Stern Belgrad und Athletic Bilbao) in der Saison und damit in ihrer Klub-Geschichte mit 3:0 gewannen, derzeit humpelt der "Spielball" von Baustoff-Riese Giorgio Squinzi nur noch am Stock: Platz 16 in der Serie A, viele Ausfälle, unter anderem auch Domenico Berardi und Kapitän Francesco Magnanelli. Und auf Rapid, das von über 2000 Fans begleitet wird, wartet in Sassuolos Ausweich-Quartier in Reggio Emilia auch kein wirkliches Auswärtsspiel. Nur 10.000 Zuschauer werden erwartet...

Frisch im Kopf
Ein Grund mehr, voll zu attackieren. "Es liegt nur an unserer Einstellung, wie frisch wir im Kopf sind", ist sich Mike Büskens sicher. Rapid hat selbst sechs Ausfälle, ist auch nicht über dem Berg. Aber selbst das biedere 2:1 zuletzt gegen die Admira war gut fürs Selbstvertrauen. So eine Effizienz ist gegen Sassuolo auch gefragt. Und man kann frei aufspielen …

US Sassuolo Calcio - SK Rapid Wien
Reggio Emilia, Mapei Stadium/Stadio Citta del Tricolore, 19 Uhr, SR Craig Pawson/ENG
Mögliche Aufstellungen:
Sassuolo: Consigli - Lirola, Peluso, Acerbi, Gazzola - Mazzitelli, Pellegrini - Politano, Biondini, Ragusa - Matri
Ersatz: Pegolo - Defrel, Ricci, Adjapong, Caputo, Franchini
Es fehlen: Magnanelli (Adduktorenverletzung), Letschert (Schulterverletzung), Missiroli (Muskelverletzung), Berardi (Knieblessur)
Fraglich: Antei, Cannavaro, Duncan, Sensi (alle angeschlagen)
Rapid: Strebinger - Schrammel, Sonnleitner, M. Hofmann, Wöber - Mocinic, Grahovac - Schaub, Szanto, Murg - Joelinton
Ersatz: Novota - Thurnwald, Schößwendter, Malicsek, Traustason, Kvilitaia, Jelic, Arase
Es fehlen: Pavelic (muskuläre Probleme), Schwab (Knöchelbruch), Auer (Bänderriss im Knöchel), Schobesberger (Knorpelabsplitterung im rechten Knie), S. Hofmann (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich), Dibon (Muskeleinriss im Gesäßbereich), Tomi (rekonvaleszent nach Knieverletzung), Entrup (angeschlagen)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden