Mi, 17. Jänner 2018

Play-off-Hinspiel

02.11.2016 14:17

U21-Kader vorerst ohne Gregoritsch und Lazaro

Österreichs U21-Nationalteam empfängt am 11. November (18.30 Uhr) in St. Pölten im Play-off-Hinspiel der EM-Qualifikation den vierfachen Europameister Spanien. Dabei muss Trainer Werner Gregoritsch auf seinen Sohn Michael sowie Salzburg-Flügelspieler Valentino Lazaro verzichten. Beide befinden sich im Kader von ÖFB-Teamchef Marcel Koller für das WM-Qualifikations-Heimspiel gegen Irland (12.11.).

"Ich habe das mit Werner Gregoritsch besprochen. Wir wollen das erste Spiel abwarten, danach können wir den Kopf nochmals zusammenstecken und besprechen, was möglich wäre", betonte Koller am Mittwoch in Wien, dass es noch zu Nachnominierungen für das entscheidende Quali-Rückspiel der U21-Mannschaft am 15. November in Albacete kommen könnte. Österreichs Nationalteam bestreitet am selben Tag in Wien ein freundschaftliches Länderspiel gegen Slowakei.

Werner Gregoritsch berief indes am Mittwoch mit Austria-Mittelfeldspieler Dominik Prokop einen Neuling in seinen 23-Mann-Kader. Christian Gartner, Arnel Jakupovic und Sascha Horvath sind nach Verletzungen bzw. Krankheit noch nicht einsatzbereit.

ÖFB-U21-Kader für das EM-Play-off gegen Spanien:
Tor: Daniel Bachmann (Stoke City), Markus Kuster (SV Mattersburg), Andreas Leitner (Admira Wacker Mödling)
Abwehr: Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth), Lukas Jäger (SCR Altach), Philipp Lienhart (Real Madrid), Christoph Martschinko (Austria Wien), Phillipp Mwene (1. FC Kaiserslautern), Ylli Sallahi (Karlsruher SC), Christian Schoissengeyr (Sturm Graz), David Stec (SKN St. Pölten), Maximilian Wöber (Rapid Wien)
Mittelfeld: Florian Grillitsch (Werder Bremen), Konrad Laimer (Red Bull Salzburg), Thomas Murg (Rapid), Dominik Prokop (Austria), Xaver Schlager (Red Bull Salzburg), Marc-Andre Schmerböck (Sturm Graz), Tarkan Serbest (Austria), Dominik Wydra (VfL Bochum)
Angriff: Nikola Dovedan (SCR Altach), Kevin Friesenbichler (Austria), Marko Kvsina (Austria)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden