Mo, 22. Jänner 2018

Die Stadt am See

02.11.2016 14:12

"Am Schauplatz" auf Lokalaugenschein in Aspern

Die Seestadt Aspern - ein in Europa einzigartiges Siedlungsprojekt. Bunt sollte es werden, autofrei, ein rotgrünes Vorzeige-Wohnbaumodell rund um einen eigens gebaggerten See. Funktioniert oder floppt es?

Filmemacherin Mirjam Unger hat für "Am Schauplatz" die Erwartungen und Hoffnungen der ersten Bewohner eingefangen - und auch die ersten Konflikte.

Bis 2030 sollen hier 20.000 Menschen wohnen und arbeiten. Derzeit ist nur ein Drittel des Areals fertig, der Rest ist eine Riesenbaustelle.

6000 der neuen Bewohner sind schon eingezogen. Werden sich ihre Erwartungen erfüllen? Oder wird die Seestadt das nächste Ghetto am Rand der Stadt?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden