Fr, 24. November 2017

Superstar rastet aus

02.11.2016 12:46

„Komm her, du Idiot!“ Messi beleidigt City-Kicker

Eklat um Barcelona-Superstar Lionel Messi! Nach der bitteren 1:3-Niederlage gegen Manchester City soll der Argentinier einen Gegenspieler verbal attackiert haben. Bereits nach dem Flaschenwurf in Valencia hat der Argentinier die gegnerischen Fans wüst beschimpft - zu sehen oben im Video!

"Komm her, du Idiot", soll der Ausnahekönner in Manchester beim Gang in die Kabine geschrien haben. Laut dem spanischen Radiosender "Cope" wurde Messi zuvor von City-Spielern provoziert. Messis Nationalmannschaftskollege Agüero konnte gerade noch dazwischengehen und die Lage beruhigen. "Ich habe ein paar Rufe gehört und sah dann den wütenden Leo. Was genau passiert ist, konnte ich nicht erkennen", beschrieb der City-Stürmer die Auseinandersetzung nach Schlusspfiff. Welchen City-Spieler Messi meinte, ist bisher noch nicht bekannt.

Bereits in der Liga hatte Messi mit einem Ausraster für Aufsehen gesorgt. Nachdem ein Valencia-Anhänger eine Plastikflasche auf die jubelnden Barcelona-Spieler warf, beschimpfte der wütende Argentinier die tobende Menge (oben im Video). Wie die spanische "Marca" berichtete, soll der Offensiv-Künstler die Fans als "H****söhne" bezeichnet haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden