Fr, 24. November 2017

Europa League

02.11.2016 10:11

Salzburger Bullen droht die historische Null

In der kurzen Europa-League-Geschichte beendeten schon drei Klubs die Gruppenphase punktelos - das will Salzburg unbedingt verhindern. Aber gegen Nizza wird's am Donnerstag alles andere als einfach ...

Fünfmal fand sich Salzburg bisher in der Europa-League-Gruppenphase wieder. Viermal gelang der Einzug in die K.-o.-Phase. Gleich zweimal wurden auf dem Weg dorthin alle sechs Gruppenspiele gewonnen: Im Herbst 2009 gegen Lazio, Villarreal und Lewski Sofia. 2013 gegen Standard Lüttich, Esbjerg und Elfsborg. Das gelang bisher noch keiner anderen Mannschaft.

Harte Aufgaben
Salzburg 2016 kann wieder Europa-League-Geschichte schreiben. Freuen würde sich darüber aber niemand: Es droht eine historische Null! Denn Österreichs Meister hält nach drei Spielen bei drei Niederlagen. Und der weitere Spielplan spricht nicht für die Salzburger: Am Donnerstag wartet Nizza auswärts, am 24. November ist man in Krasnodar zu Gast, und am letzten Spieltag (8. Dezember) kommt Schalke in die Mozartstadt. Ganz ohne Punkte beendete noch kein österreichischer Klub die Gruppenphase.

Sechs Europa League-Gruppenspiele, sechs Pleiten - Shamrock Rovers, Slovan Bratislava und Metalist Kharkiv (siehe Statistik) gelang dieses "Kunststück".

"Können lernen"
Salzburg will die Null auf alle Fälle verhindern, am vierten Spieltag in der Gruppe I endlich anschreiben: "Nizza hat durch die Tabellenführung in der Ligue 1 zusätzliches Selbstvertrauen", ist Salzburgs Trainer Oscar überzeugt. "Aber wir freuen uns auf dieses Spiel, weil wir da noch mehr lernen können und uns dieses Match in der Entwicklung weiterbringt. Wir haben natürlich auch in Nizza das Ziel, das Spiel zu gewinnen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden