So, 19. November 2017

Krise nicht vorbei

02.11.2016 08:18

Cathy Lugner: Ist ihr Leben nun total verpfuscht?

Wie steht es tatsächlich um die Ehe von Richard und Cathy Lugner? Gerüchte, "Mörtel" habe seiner (Noch-)Ehefrau den Job in der Lugner City gekündigt, dementierte der umtriebige Society-Baulöwe bereits. Doch was wird wirklich aus "Spatzi", sollten sie und ihr 57 Jahre älterer Göttergatte sich nicht mehr zusammenraufen können?

"Stimmt nicht. Cathy arbeitet nach wie vor in der Lugner City", räumte Richard Lugner jetzt gegenüber der "Heute" Gerüchte, wonach er seiner 26-jährige Ehefrau den lukrativen Job in seinem Einkaufszentrum gekündigt habe, aus dem Weg. Doch noch ist die Krise im Hause Lugner lange nicht ausgestanden. "Wir haben noch immer Probleme und müssen sehen, wie es weitergeht", seufzte "Mörtel" weiter.

Und auch, als die "Krone" Cathy und Richard im Münchner In-Lokal "Hugos" erwischte, war von einer endgültigen Versöhnung noch keine Rede. "Wir haben hier Freunde getroffen. Es ist nach wie vor noch alles offen!", so die 26-Jährige.

Was kommt nach "Big Brother"?
Was aber, wenn er und seine "Spatzi" die Ehe-Kurve nicht mehr kratzen? Immerhin ist Cathy Mama, muss sich auch um die Zukunft von Tochter Leonie kümmern. Würde "Mörtel" im Falle einer Scheidung Cathy kündigen, müsste diese sich vermutlich mit TV-Jobs durchschlagen. Nach ihrer Teilnahme bei "Promi Big Brother" läuft aber auch die TV-Karriere des Ex-Bunnys eher schleppend an ...

Gute Miene auf Facebook
Auf ihren sozialen Netzwerken macht Cathy derweil noch gute Miene zum ernsten Spiel, postet weiterhin fleißig Familienfotos und Schnappschüsse von kleinen Fotoshootings. Dann bleibt für Cahty wohl nur zu hoffen, dass "Mörtel" und sie sich bald wieder zusammenraufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden