So, 17. Dezember 2017

Nach Auswechslung

02.11.2016 07:51

Ärger bei Bayern! Robben: "Bin sauer & enttäuscht"

Wirbel beim FC Bayern München! Trotz des 2:1-Erfolgs in der Champions League bei PSV Eindhoven war Offensiv-Star Arjen Robben nicht zufrieden. Vor allem seine Auswechslung konnte der Niederländer gar nicht nachvollziehen. Im Video oben sehen Sie Bayerns 3:1-Erfolg in der Liga gegen Augsburg!

Der 32-Jährige wurde bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte nach gut einer guten Stunde von Star-Coach Carlo Ancelotti aus dem Spiel genommen. Unter dem Applaus der Zuschauer musste Robben, den man den Ärger über die Auswechslung ansehen konnte, das Spielfeld verlassen. "Ich fand es schade und war enttäuscht", beschrieb er seine Gefühlslage nach dem Spiel. "Ich war ein wenig sauer, denn es war ein besonderes Spiel für mich. Aber das muss ich akzeptieren."

"So werden wir Probleme bekommen!"
Dass der FC Bayern bereits nach vier Gruppenspielen in der Runde der letzten 16 Mannschaften steht, hatten die Münchner Robert Lewandowski zu verdanken. Der Pole erzielte einen Doppelpack, ÖFB-Teamspieler David Alaba leistete den Assist zum erlösenden 2:1. Dennoch warnte Robben: "Wir sind jetzt zwar im Achtelfinale, aber wenn wir dort so spielen wie hier, werden wir Probleme bekommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden