Di, 21. November 2017

Neubau

01.11.2016 16:48

Neuer Kindergarten Riedenburg bietet viel Platz

Das Wohnprojekt am Gelände der Riedenburg-Kaserne bekommt einen nagelneuen Kindergarten mit viel Grünfläche und Platz für vier Gruppen. Die Stadt überlegt nun, den wenig ausgelasteten Kindergarten in der Griesgasse dorthin zu verlegen. Im Grunde ein Luxusproblem: Derzeit gibt es Vollversorgung bei den Plätzen.

Für jedes Kind zwischen drei und sechs Jahren gibt es einen Platz, der Magistrat sieht aber im neuen Kindergarten in der Riedenburg - der wiederum den bestehenden an der Neutorstraße ersetzt und in die Mitte des Geländes rückt - Vorteile und schlägt Zusammenlegungen vor: "Der 2-gruppige Kindergarten Griesgasse würde sich für eine Umstrukturierung anbieten, da dort kein Freiraum angeboten werden kann und der Betrieb daher sehr personalintensiv ist. Die Baurichtlinien des Landes können außerdem ab der dritten Gruppe nicht erfüllt werden", heißt es dazu im Amtsbericht.

Für Eltern ändert sich wenig
Sollte die Griesgasse dennoch erhalten bleiben, kann auch eine Gruppe aus dem Kindergarten Rosittengasse eventuell in die Riedenburg siedeln. Für die Eltern würde sich in beiden Fällen wenig ändern, das der Standort im Einzugsgebiet bleiben würde: "Das Amt macht hier Vorschläge, wir sind aber sehr flexibel und schauen uns den wirklichen Bedarf an, die Griesgasse wird von vielen Eltern genutzt, die in der Altstadt arbeiten", sagt die zuständige SPÖ-Stadtvize Anja Hagenauer.

Nachbesserungskritik gibt es hingegen beim Riedenburg-Projekt nur an den geplanten vier Parkplätzen für den Kindergarten: "Eltern, die ihre Kinder abgeben, brauchen oft etwas länger, bis sie die Kleinen verabschiedet haben, mehr Parkplätze wären also sinnvoll", meint ÖVP-Sozialsprecherin Marlene Wörndl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden