Mi, 13. Dezember 2017

Besitzer reicht's

01.11.2016 10:00

Steht das Dschungelcamp vor dem Aus?

Der Dschungelcamp-Besitzer Craig Parker hat einem Bericht zufolge keine Lust mehr auf die Sendung. Seit 2003 stellt der Australier seinen Grund und Boden im Dungay Creek im australischen Queensland für die Reality-TV-Sendung zur Verfügung. Doch damit soll jetzt nach zahlreichen Querelen nun Schluss sein.

Laut der Zeitung "The Sun" will Craig den Vertrag, der 2017 ausläuft, nicht verlängern. Die Sendung läuft in Deutschland bei RTL als "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" und auf dem britischen TV-Sender ITV unter dem Namen "I'm a Celebrity ... Get me out of here".

"Die Beziehung zwischen Craig und den Chefs des Senders ist sehr schlecht", verrät ein Insider. "Er fand es immer frustrierend, die Show auf seinem Land zu beherbergen, aber in der Vergangenheit war es ihm angesichts des vielen Geldes, das er dafür bekam, wert." Der Insider weiß auch: "Dieses Jahr ist es anders. Es gab viele kleine Streitereien, bei denen er das Gefühl hatte, dass seine Meinung komplett ignoriert wird."

Craig Parker sei es leid, Kandidaten und Crew auf seinem Grundstück zu haben und er lasse derzeit nicht mit sich reden.

Im offiziellen Statement von ITV heißt es jedoch: "Wir haben eine gute Beziehung zu dem Grundbesitzer und drehen an dem Ort zurzeit die 15. Staffel." Trotzdem schauen sich die Sender angeblich nach einer Alternativ-Lösung um. Ein Dschungelcamp in Sydney sei zwar möglich, aber zu teuer. Erschwinglichere Orte in Südafrika kommen aber wegen der Zeitverschiebung nicht infrage, da die Formate auch Liveschaltungen enthalten. Die 15. Staffel wird in England im November und in Deutschland im Januar ausgestrahlt. Dschungelfans können nur hoffen, dass es nicht die letzte war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden