Fr, 17. November 2017

Kein Sieger im Hit

30.10.2016 20:29

Nach Traumtor sah Leader nur mehr rot

1. Landesliga-Spitzenreiter Oberndorf ging bei Heimmacht Adnet - seit eineinhalb Jahren ohne Liga-Schlappe - die Luft aus. Verfolger und Aufsteiger Strobl fertigte indes Schlusslicht Fuschl ab, hat im Nachtrag gegen Henndorf die Chance auf Platz eins.

Eine vorgezogene Entscheidung um die Winterkrone blieb nach dem Hit der 1. Landesliga aus! Denn die zwei Topclubs Adnet und Oberndorf trennten sich zum ersten Mal seit dem Aufstieg der Flachgauer 2014 aus der 2. Landesliga Nord mit einem Remis. Nach der Führung für die Tennengauer zeigte Andric einmal mehr seine Klasse: Einen Freistoß aus 35 Metern führte der Stürmer schnell aus und lupfte das Leder lässig über Adnets Goalie Meissnitzer ins rechte Kreuzeck - ein Traumtor! Danach sahen die Flachgauer aber rot - und zwar doppelt. Andric und Schweighart sahen die Ampelkarte.

OSK-Coach Trappl meinte: "Mit dem einen Punkt können wir gut leben!" Die Adneter hatten sich hingegen im Vorhinein mehr erhofft. "Wir wollten den Dreier unbedingt", so Trainer Lugmayr.

Nachtrag um Platz eins am Mittwoch
Größter Nutznießer des Remis im Spitzenspiel ist Strobl, das sich gegen Fuschl überraschend schwer tat, am Ende aber doch klar mit 5:1 gewann. "Wir können ohne Druck in jede Partie gehen", ist Betreuer Heissl ob der Tabellensituation entspannt. Am Mittwoch könnte der Aufsteiger im Nachtrag gegen Henndorf das Spitzenduo überholen, nach der Schlussrunde sogar als Erster überwintern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden