So, 17. Dezember 2017

Leicht verbessert

30.10.2016 11:35

Wiesberger in Shanghai auf Endrang 35

Österreichs Top-Golfer Bernd Wiesberger hat sich am Sonntag mit einer 71er-Schlussrunde im mit 9,5 Mio. Dollar dotierten WGC-Turnier in Shanghai um zwei Positionen auf den 35. Endrang verbessert. Damit ging die Serie an Top-Ten-Platzierungen des Burgenländers zu Ende, er kassierte ein Preisgeld von 60.686 Euro. Ex aequo mit ihm platzierte sich u.a. der Weltranglisten-Zweite Dustin Johnson (USA).

Der Japaner Hideki Matsuyama verteidigte seine Führung auf dem Par-71-Kurs mit einer 66er-Runde erfolgreich und souverän, mit dem Gesamtscore von 265 benötigte er insgesamt 22 Schläge weniger als Wiesberger. Der US-Amerikaner Daniel Berger und der Schwede Henrik Stenson hatten als ex aequo Zweitplatzierte gleich sieben Schläge Rückstand auf den überzeugend aufgetretenen Sieger. Der Nordire Rory Mcilroy wurde Vierter (273).

Im Resümee Wiesbergers via Facebook-Posting war wenig Positives zu lesen: "Leider eine nicht zufriedenstellende Woche in China. Langes Spiel war durchschnittlich, kurzes Spiel und Putting kam einfach nicht ins Laufen...", schrieb der 31-Jährige. "Wochen wie diese gibt es nicht zu oft, und ich versuche, das Spiel in der Türkei wieder auf Schiene zu bringen." Und zwar ab Donnerstag bei den Turkish Airlines Open in Antalya.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden