Di, 21. November 2017

Schweizer verhaftet

29.10.2016 19:06

Spanien: Kinder jahrelang von Außenwelt isoliert

Die spanische Polizei hat in Alicante zwei Jugendliche befreit, die von ihrer Mutter sieben Jahre lang völlig von der Außenwelt isoliert worden waren. Die Frau, eine 49-jährige Schweizerin, sei zusammen mit ihrem 30-jährigen Partner, der ebenfalls aus der Schweiz stamme, festgenommen worden, berichtete die Nachrichtenagentur EFE am Samstag unter Berufung auf die Guardia Civil.

Dem Paar, das 2009 nach Südspanien gezogen war, werde unter anderem häuslicher Missbrauch vorgeworfen. Dem 15-jährigen Burschen und seiner 17-jährigen Schwester sei es unter anderem verboten gewesen, zur Schule zu gehen, soziale Kontakte zu pflegen und das Internet oder das Telefon zu benutzen.

Auch hätten die Kinder so gut wie nie medizinische Versorgung erhalten. Zudem habe die Mutter die Kinder bedroht und geschlagen. Nur der mittlerweile volljährige älteste Bruder, der in der Schweiz lebe, habe eine Schulbildung erhalten.

Geschwister von Polizei befreit
Der Tochter war es trotz der Verbote gelungen, via E-Mail die soziale Einrichtung ANAR zu kontaktieren, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzt. Ein Mitarbeiter informierte nach dem Hilferuf die Polizei, die der Familie daraufhin einen Besuch abstattete. So wurden die Geschwister schließlich befreit. Sie seien zunächst in einem Zentrum für Minderjährige in Alicante untergebracht worden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden