So, 19. November 2017

Zweite deutsche Liga

29.10.2016 15:35

Heimserie von Union Berlin reißt nach 14 Spielen

Die imposante Heimserie des deutschen Zweitligisten 1. FC Union Berlin ist nach 14 Spielen ohne Niederlage gerissen. Die Hauptstädter unterlagen Fortuna Düsseldorf am Samstag mit 0:1. Düsseldorf kam bis auf einen Zähler auf die zweitplatzierten Berliner heran, die weiter fünf Punkte hinter Braunschweig liegen.

Mit Stürmer Philipp Hosiner und Christopher Trimmel (bis zur 52. Minute), aber ohne Ersatzspieler Emanuel Pogatetz war Union vor 21.195 Zuschauern den Gästen, die auf den verletzten Christian Gartner verzichten mussten, lange überlegen. Die Berliner, die die letzten vier Minuten in Überzahl waren, konnten den Vorteil nicht nutzen. Zum Matchwinner wurde Ihlas Bebou in der 56. Minute.

Fürth unterliegt dem 1. FC Kaiserslautern
Im zweiten Samstagsspiel unterlag die SpVgg Greuther Fürth wenige Tage nach dem umjubelten Pokalsieg gegen Mainz 05 dem 1. FC Kaiserslautern durch einen Treffer von Osayamen Osawe (51.) zu Hause mit 0:1, kassierte die vierte Liganiederlage en suite und fiel auf den viertletzten Platz zurück. Robert Zulj spielte aufseiten der Gastgeber ebenso durch wie Philipp Mwene bei den Gewinnern, die an Fürth vorbeizogen.

Die Ergebnisse der 11. Runde:
Freitag
DSC Arminia Bielefeld - SV Sandhausen 1:0
1860 München - FC Erzgebirge Aue 6:2
SG Dynamo Dresden - Eintracht Braunschweig 3:2
Samstag
1. FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf 0:1
Greuther Fürth - 1. FC Kaiserslautern 0:1
Sonntag
Hannover 96 - FC Würzburger Kickers 3:1
VfL Bochum - FC Heidenheim 2:1
Karlsruher SC - VfB Stuttgart 1:3
Montag
FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg 1:1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden