Mi, 22. November 2017

Trotz Formkrise

28.10.2016 13:57

Thiem-Physio Stober: „Koordination viel stabiler“

Auch wenn der Auftritt im Achtelfinale des Erste Bank Open ein enttäuschender war, das sensationelle Jahr von Dominic Thiem kann dadurch nicht geschmälert werden. Seit fast einem Jahr ist der auf der Tour sehr angesehene, deutsche Physiotherapeut Alex Stober im Team des mittlerweile in die Top Ten gekletterten Niederösterreichers.

In der zweiten Saisonhälfte Thiems war etwas Sand ins Getriebe des French-Open-Halbfinalisten gekommen. Diverse Wehwehchen, Verkühlungen und seit den US Open eine Entzündung im rechten Knie warfen Thiem ein wenig aus der Bahn. Besondere Arbeitsintensität für Stober, sollte man meinen.

"Für mich war es ein ganz normales Jahr. Es ist immer mit Arbeit verbunden. Dominic, glaube ich, ist wieder auf einem guten Weg. Der kleine Durchhänger, oder wie man es nennen mag, die kleine Auszeit, die er sich genommen hat, hat ihm für den Endspurt des Jahres gut getan", glaubt Stober. Auch die Knieproblematik sei nun "so ziemlich im Griff" und schon bald kein Thema mehr.

Leistungsdelle? "Das kann passieren"
Schon bei den French Open hatte Stober sehr angetan von Thiems Entwicklung gesprochen. Daran hat sich nichts geändert. "Er macht nach wie vor einen sehr positiven Entwicklungsprozess und wie gesagt, ich sehe das jetzt nicht als negativ, was da in den letzten Wochen passiert ist. Das ist ein junger Mann, das kann passieren. Aber ich sehe nach wie vor Verbesserungen und bin wirklich guter Dinge."

Wo sieht er denn die meisten Veränderungen? "Die gesamt-körperliche Entwicklung ist wirklich gut. Ich merke schon, dass er balancierter ist, die Koordination ist viel, viel stabiler und prägnanter geworden. Er fühlt sich auf jeder Position wohl, zeigt auch wenig Schwächen und alles andere ergibt sich dann sowieso", resümiert der Bayer, der in seiner Karriere schon mit Größen wie Pete Sampras oder Andre Agassi gearbeitet hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden